“Das herausforderndste Jahr”

Markt / 17.01.2023 • 22:15 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Josef Rupp leitet das Familienunternehmen Rupp.
Josef Rupp leitet das Familienunternehmen Rupp.

Käseproduzent Josef Rupp über die vielfältigen Herausforderungen 2022.

Schwarzach Corona, Preisentwicklung, Lieferketten: Auch am Vorarlberger Käsehersteller Rupp sind die letzten Jahre nicht spurlos vorüber gegangen. „Ich bin 40 Jahre im Unternehmen. 2022 war sicherlich das verrückteste und herausforderndste Jahr in meiner ganzen Laufbahn. Es ist ständig so viel Unvorhergesehenes passiert“, sagt Geschäftsführer Josef Rupp bei Vorarlberg LIVE.

Auch die Preisentwicklung war im vergangenen Jahr herausfordernd. „Der Krieg in der Ukraine hat dazu geführt, dass die Rohstoffpreise außer Rand und Band gerieten. Das führte auch zu einem hohen Milchpreis. Jetzt geht er wieder nach unten“, so Rupp.

Deshalb sei er grundsätzlich mit dem vergangenen Jahr zufrieden. „Es war eine tolle Leistung der Mitarbeiter“, betont der Geschäftsführer. Ein Vorteil sei sicherlich, dass man ein Familienunternehmen ist. „Das langfristige Denken spielt aktuell eine noch größere Rolle.“

Das neue Jahr 2023 sei nun insgesamt planbarer als das vergangene Jahr.

Lieblingskäse

Der Lieblingskäse von Josef Rupp ist übrigens der Bergkäse. „Egal, wo ich in der Welt hinkomme, den habe ich auch für Geschäftspartner immer im Gepäck.“

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.