Ein Leben voller Spannung

Menschen / 21.04.2021 • 22:02 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Ein Leben voller Spannung

Die VN haben bei Vorarlberger Persönlichkeiten nachgefragt: Was war das größte Abenteuer Ihres Lebens?

Ein Leben voller Spannung
Ein Leben voller Spannung

Reise mit vielen Highlights

Sechs Monate Nordamerika im Jahr 2013: Im Oktober 2012 fand ich mich ungeplant in einem Reisebüro wieder, 15 Minuten später war ich im Besitz von zwei Flugtickets. Das erste sollte mich nach Los Angeles bringen, das zweite, sechs Monate später, von Vancouver retour, erzählt Lisa-Marie Berkmann, stellvertretende Obfrau des Kulturvereins Caravan. Ein spontaner Flug nach Hawaii, dreieinhalb Tage mit dem Bus von San Francisco nach Pittsburgh und einen Monat in meiner Herzensstadt Vancouver zu leben sind nur ein paar Highlights meiner Reise. 

Jeder Tag bringt neue Herausforderungen

Mein größtes Abenteuer war nicht eines, es ist immer noch eines, weil ich es Tag für Tag lebe. Bereits in jungen Jahren habe ich mich entschieden, Hotelier zu sein, um als Unternehmer etwas zu unternehmen und zu bewegen. Jeder Tag verläuft anders als geplant und bringt neue Herausforderungen. Diese zu meistern und von den Gästen, Mitarbeitern und Geschäftspartnern dafür Treue, Wertschätzung und Zufriedenheit zu empfangen, ist ein großes Geschenk, für das es sich lohnt, Unternehmer zu sein und jeden Tag aufs Neue das Abenteuer zu suchen, sagt Johannes Pfefferkorn (37) vom Romantik Hotel Krone in Lech.

Abenteuer finden im Kopf statt

Jeder kreative Prozess ist ein neues großes Abenteuer für sich, sagt Grafikdesignerin und Make-up-Artist Bianca Wiedner alias Bibi Ganoush. „Es gibt immer wieder Herausforderungen mit ungewissen Ausgängen, die das Leben für uns bereithält, und unterschiedlichste Menschen, die uns auf unseren Wegen begleiten, die das Offensein für sämtliche Möglichkeiten, die uns zur Verfügung stehen, erfordern. Die Kunst für mich dabei ist es, den eigenen Fokus zu bewahren, von anderen zu lernen und eine Inspiration für den Nächsten zu sein. Denn wie André Heller schon sagte, finden die wahren Abenteuer in unseren Köpfen statt“, führt die 35-Jährige aus.