Die Kämpferin

Menschen / 05.07.2021 • 17:48 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Die Familie ist Bettina ganz wichtig, hier bei einem Empfang im Rathaus Bludenz vor drei Jahren.
Die Familie ist Bettina ganz wichtig, hier bei einem Empfang im Rathaus Bludenz vor drei Jahren.

Bettina Burtscher wurde als Sportlerin des Jahres bei den Special Olympics gewürdigt.

BLUDENZ „Wir haben heuer Bettina Burtscher als Sportlerin des Jahres für ihr sportliches Lebenswerk gewürdigt. Sie nimmt von Anfang an bei unseren Wettkämpfen teil und hat stets gute Erfolge erzielt“, betont Peter Ritter, Präsident der Special Olympics Austria. „Es ist uns sehr wichtig, Menschen mit Beeinträchtigung nicht nur in ihren körperlichen Leistungen zu fördern, sondern durch den Sport auch deren Selbstvertrauen und Selbstständigkeit zu stärken. Bettina ist ein Vorbild für alle anderen.“

Schwere Beeinträchtigungen

Dabei hatte es die tapfere Bludenzerin von Anfang an nicht leicht. „Bettina wurde bereits im achten Schwangerschaftsmonat geboren. Sie war eine Querlage, dadurch war ein Kaiserschnitt nötig. Damals war die perinatale Diagnostik noch nicht so ausgereift und ihre Behinderungen waren für uns eine große Überraschung“, erinnert sich Ingrid Burtscher, Bettinas Mutter. Neben einem schweren Herzfehler war Bettina kleinwüchsig und ihre Wirbelsäule zeigte eine massive Missbildung auf. Ihr erstes Lebensjahr verbrachte sie fast durchgehend in der Klinik in Innsbruck. Eine schwere Belastung für die Familie, da Bettinas größere Schwester Tanja zu diesem Zeitpunkt gerade eineinhalb Jahre alt war.

Bereits vier Jahre später erfolgte eine weitere große Herzoperation. Seither funktioniert ihr Herz einwandfrei, auch die Ausübung von Sport wurde ihr dadurch möglich. Mit zwölf Jahren musste sie sich jedoch nochmals einer Wirbelsäulen-Operation unterziehen, danach war sie acht Monate lang in einem Gipskorsett. Auch diesmal war der Zeitpunkt ungünstig, war doch grade ihre jüngere Schwester Marissa ein Jahr alt. Die Familie hielt immer zusammen. Sie sei dadurch aber ein echtes Mamakind geworden, erklärt Bettina lachend. Im SPZ Bludenz erhielt sie sehr viel Förderung, die sie nachhaltig prägte. So ist sie mittlerweile seit 22 Jahren an der Sporthauptschule Schruns beschäftigt, was ihr sehr viel Freude macht. Sie hilft beim Kochen und Tischdecken, geht einkaufen und erledigt selbstständig Tätigkeiten, die von ihr gefordert werden. Überhaupt ist sie sehr selbstständig, wie ihre Mutter anmerkt: „Eigentlich braucht sie keine Unterstützung.“ Es sei ihr immer wichtig gewesen, Bettina wie ein ganz normales Kind zu behandeln, erklärt sie. Diese Zugangsweise hat sich gelohnt. Bettina nahm an den familiären Skitagen teil und entdeckte die Freude am Skisport. Sie trainierte für die Special Olympics, über die Jahre hat sie an zahlreichen Wettbewerben überall in der Welt teilgenommen. Die erste Reise ging nach Alaska, dort habe es ihr bislang am besten gefallen. Sie trat damals sogar mit Arnold Schwarzenegger im Fernsehen auf. „Ich habe schon viele Pokale und Medaillen. Aber das Wichtigste war für mich, dabei gewesen zu sein“, betont die erfolgreiche Sportlerin. Nun hat sie sich allerdings entschieden, vom Skisport Abschied zu nehmen und weitere Schritte in Richtung Selbstständigkeit zu gehen. Erstmals wohnt sie selbstständig in einer eigenen Wohnung – gleich neben den Eltern. BI

Beim Empfang im Rathaus Bludenz mit Bürgermeister Mandi Katzenmayer.
Beim Empfang im Rathaus Bludenz mit Bürgermeister Mandi Katzenmayer.
Bei der Vorarlberger Sportnacht 2018 traf sie auf Olympiasieger Matthias Mayer.

Bei der Vorarlberger Sportnacht 2018 traf sie auf Olympiasieger Matthias Mayer.

Von den Special Olympics 2014 in Antwerpen kehrte Bettina Burtscher mit zwei Silbermedaillen zurück.
Von den Special Olympics 2014 in Antwerpen kehrte Bettina Burtscher mit zwei Silbermedaillen zurück.
Bettina bei einer weiteren Lieblingssportart, dem Schwimmen.
Bettina bei einer weiteren Lieblingssportart, dem Schwimmen.
Das Skifahren zählt zu den absoluten Lieblingsbeschäftigungen der 38-Jährigen.

Das Skifahren zählt zu den absoluten Lieblingsbeschäftigungen der 38-Jährigen.

Zur Person

BETTINA BURTSCHER

Geburtstag 1. Oktober 1982

Wohnort Bludenz

Hobbys Trainieren, Schwimmen, Musik hören, Skifahren