50 Jahre mit den VN in der Tasche

Menschen / 28.12.2022 • 19:26 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Walter Österle beginnt jeden Tag mit den VN, im wortwörtlichen Sinne. VN/Stiplovsek
Walter Österle beginnt jeden Tag mit den VN, im wortwörtlichen Sinne. VN/Stiplovsek

Walter Österle kümmert sich gewissenhaft darum, dass die VN zu ihren Abonnenten finden.

Lochau Während die meisten seiner Kunden noch schlafen, zieht es Walter Österle auf die Straßen von Lochau. 304 Haushalte sind in seinem Gebiet, ihnen bringt er jeden Morgen die VN. Seit 50 Jahren.

„Angefangen habe ich wegen dem Geld, aber das ist inzwischen zweitrangig“, erklärt der 73-jährige Bregenzer. Vielmehr sichert das Zeitungsaustragen, dass der begeisterte Wanderer und Skifahrer jeden Tag vor die Tür kommt. „Die tägliche Bewegung ist im Alter wichtig“, betont er. Das ist aber nicht der einzige Grund: „Gar nichts tun könnte ich gar nicht.“

Lange Wege schon als Kind

Beschäftigt zu sein, ist Österle gewohnt. Bereits als Kind packte der gebürtige Langener auf dem elterlichen Bauernhof in der Parzelle Langen-Warth mit an. „Da standen wir um halb vier auf, um im Stall zu misten und die Milch in die Sennerei zu bringen“, erinnert er sich zurück. Der Schulweg in die einklassige Volksschule mit dem strengen Lehrer machte auch noch eine Stunde aus. „Es war viel Arbeit, aber eine schöne Kindheit. Das hat mich geprägt.“

Seine Arbeit erfüllt ihn aber auch mit Stolz. Genau weiß er, wo er wie viele Abonnenten hat. Berichtet, dass er dazuschaut, dass der Platz, an dem er seine Zeitungen abholt, möglichst sauber bleibt. In den 50 Jahren als Zeitungsausträger habe er nur 14 Krankenstandstage gebraucht. Und an diesen konnte er sich auf Kollegen wie Holger und Arthur verlassen, spricht er nur in den besten Tönen von den verlässlichen Beziehungen untereinander.

Verlässlichkeit, das kennt Österle auch zuhause. Seit 37 Jahren hält ihm seine „Perle“ Ruth den Rücken frei. „Sie hat mir zuhause alles abgenommen“, erzählt Österle dankbar von seinem familiären Glück. Sie erwartet von ihm auch, dass er sich am Ende seiner Runde bei ihr meldet, damit zuhause ein frischgekochter Kaffee auf ihn warten kann.

Weltenbummler

Gemeinsam zogen sie drei Kinder groß, die es zum Teil auch in die Welt hinaus zog. Ein Sohn forscht in Neuseeland. „Es ist ein wunderschönes Land, dört könnte ich leben – aber es geht immer der Wind“, erzählt Österle. Der Bregenzer ist ein begeisterter Reisender, fand sogar bis nach Nordkorea. „Dort muss ich aber nicht mehr hin.“

„Ich kann nicht sagen, wie lange ich das noch machen will“, kommt Österle angesichts von 50 Jahren ins Grübeln. „Ich werde aufhören müssen, wenn mir alles weh tut.“ Dies ist aber bislang nicht absehbar. Aber der Bregenzer wurde bereits vorsichtiger, ist Lochau ja nicht nur in der Ebene. Doch für eisige Verhältnisse hat er genagelte Schuhe, und auch das Handy leistet gute Dienste: Wenn das Wetterradar für die zweite Nachthälfte Schneefall ankündigt, macht sich Österle bereits um 1 Uhr auf den Weg. Dann hat er um 3 Uhr seine Runde fertig, mit etwas Glück ganz ohne Schneefall. VN-rau

„Angefangen habe ich wegen dem Geld, aber das ist inzwischen zweitrangig.“

Walter Österle begleitet die VN bereits seit Jahrzehnten. VN/Vertrieb
Walter Österle begleitet die VN bereits seit Jahrzehnten. VN/Vertrieb
Ronald Eberle, Harald Supan und Sabine Vetter vom Vertriebs-team der VN gratulieren dem Jubilar. VN/RAuch
Ronald Eberle, Harald Supan und Sabine Vetter vom Vertriebs-
team der VN gratulieren dem Jubilar. VN/RAuch
Hier in Langen wuchs Walter Österle auf.  Österle
Hier in Langen wuchs Walter Österle auf. Österle

Zur Person

Werner Österle

sorgt seit 50 Jahren dafür, dass die VN rechtzeitig bei ihren Lesern ankommt

GEBOREN 30. September 1949, aufgewachsen auf einem Bauernhof in Langen bei Bregenz

WOHNORT Bregenz

FAMILIE verheiratet, drei Kinder

HOBBYS Wandern, Skifahren, Reisen

Darf man gerne weitersagen: Wir suchen Zeitungszusteller in Ihrem Wohngebiet. Informationen unter www.zeitungszusteller.at

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.