VN-Interview. Rechnungshofpräsidentin Margit Kraker (56)

Fixe Wahlperiode statt Neuwahlfieber

von Birgit Entner Aus Wien, Michael Sprenger
Kraker: Die Politik leide an Entscheidungsschwäche. Der Föderalismus zeige häufig Machtdemonstrationen.   APA

Kraker: Die Politik leide an Entscheidungsschwäche. Der Föderalismus zeige häufig Machtdemonstrationen.   APA

Rechnungshofpräsidentin fordert, dass vorgezogene Wahlen verboten werden.

Wien. Die Regierung habe zu arbeiten, sagt Rechnungshofpräsidentin Margit Kraker. Die permanenten Neuwahlspekulationen würden das politische System hemmen. Für Bund und Länder fordert Kraker klare Zuständigkeiten. 

Sie sind seit Juli 2016 im Amt. Wie fällt Ihre erste Bilanz aus, wenn wir Sie fragen,

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.