Reaktionen der weiteren Kandidaten

Spezial / 09.10.2022 • 23:19 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Wir haben mit kleinstem Team und ohne Parlamentspartei oder großem Medienhaus im Hintergrund so viel zu Stande gebracht. Das ist kein Testlauf gewesen, sondern genau die Wahl, der ich mich stellen wollte. Wie es weitergeht, wird sich weisen. Dominik Wlazny, Bierpartei-Gründer

Wir haben mit kleinstem Team und ohne Parlamentspartei oder großem Medienhaus im Hintergrund so viel zu Stande gebracht. Das ist kein Testlauf gewesen, sondern genau die Wahl, der ich mich stellen wollte. Wie es weitergeht, wird sich weisen. Dominik Wlazny, Bierpartei-Gründer

Meine Partei hat mit diesem Wahlkampf unsere Botschaften unter das Volk bringen können und das ist der Erfolg. MFG steht für einen Systemwechsel und das haben wir in der Öffentlichkeit darstellen können. Wir sind gekommen, um zu bleiben. Michael Brunner, MFG-Gründer

Meine Partei hat mit diesem Wahlkampf unsere Botschaften unter das Volk bringen können und das ist der Erfolg. MFG steht für einen Systemwechsel und das haben wir in der Öffentlichkeit darstellen können. Wir sind gekommen, um zu bleiben. Michael Brunner, MFG-Gründer

Morgen fahre ich an das Grab meines Freundes Jörg Haider, dessen 14. Todestag ist. Ich bleibe ein homo politicus, wenn auch ein emeritus. Ich will mich nie wieder in parteipolitische Geiselhaft begeben. Eine Parteineugründung schließe ich aus. Gerald Grozs, Ex-FPÖ-, EX-BZÖ-Funktionär

Morgen fahre ich an das Grab meines Freundes Jörg Haider, dessen 14. Todestag ist. Ich bleibe ein homo politicus, wenn auch ein emeritus. Ich will mich nie wieder in parteipolitische Geiselhaft begeben. Eine Parteineugründung schließe ich aus. Gerald Grozs, Ex-FPÖ-, EX-BZÖ-Funktionär

Umgelegt auf eine Nationalratswahl wäre das ein Erdrutschsieg. Angesichts meiner geringen finanziellen Mittel ist das sensationell. Meine politische Zukunft lasse ich mir offen, darüber habe ich noch keine Entscheidung getroffen. Tassilo Wallentin, Rechtsanwalt 

Umgelegt auf eine Nationalratswahl wäre das ein Erdrutschsieg. Angesichts meiner geringen finanziellen Mittel ist das sensationell. Meine politische Zukunft lasse ich mir offen, darüber habe ich noch keine Entscheidung getroffen. Tassilo Wallentin, Rechtsanwalt 

Wir haben es leider nicht geschafft, Van der Bellen in seine wohlverdiente Pension zu schicken. Aber die Österreicher haben entschieden und das müssen wir entsprechend akzeptieren. Bereits am Montag werde ich wieder als Volksanwalt arbeiten. Walter Rosenkranz, FPÖ-Politiker 

Wir haben es leider nicht geschafft, Van der Bellen in seine wohlverdiente Pension zu schicken. Aber die Österreicher haben entschieden und das müssen wir entsprechend akzeptieren. Bereits am Montag werde ich wieder als Volksanwalt arbeiten. Walter Rosenkranz, FPÖ-Politiker 

Mit dem Mainstream fahren wir an die Wand. Die Medien sind Teil dieses Mainstreams und machen selbst den Mainstream. Von oben erwarte ich mir nichts, ich hoffe auf die Zivilgesellschaft. Mein übriges Wahlkampfbudget werde ich Bedürftigen spenden. Heinrich Staudinger, Unternehmer

Mit dem Mainstream fahren wir an die Wand. Die Medien sind Teil dieses Mainstreams und machen selbst den Mainstream. Von oben erwarte ich mir nichts, ich hoffe auf die Zivilgesellschaft. Mein übriges Wahlkampfbudget werde ich Bedürftigen spenden. Heinrich Staudinger, Unternehmer

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.