Dank Stefanon: Austria Lustenau gewinnt letztes Vorbereitungsmatch

Sport / 10.07.2021 • 20:15 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Dank Stefanon: Austria Lustenau gewinnt letztes Vorbereitungsmatch
Jan Stefanon erzielte den Treffer zum 1:0-Sieg der Austria gegen Brühl St. Gallen. KNOBEL

Die Grün-Weißen aus Lustenau besiegen SC Brühl St. Gallen durch ein Tor von Jan Stefanon mit 1:0.

Lustenau Geglückte Generalprobe für die Lustenauer Austria eine Woche vor dem ersten Pflichtspiel im Rahmen des ÖFB Uniqa Cup beim RL-Mitte Klub FC Wels. Die Truppe um Trainer Markus Mader (53) gewann den letzten Test gegen den starken Schweizer Regionalligaklub SC Brühl St. Gallen mit 1:0. Das Goldtor der Austria erzielte Stürmer Jan Stefanon (17.). Nach toller Kombination über mehrere Stationen drückt Stefanon den Ball ohne Mühe über die Torlinie. Die Lustenauer ohne Torjäger Haris Tabakovic (Adduktoren), Adriano Bertaccini (Impfung), Dragan Marceta (Adduktoren), Leo Mätzler (Bänderriss) und Muhammed Saracevic (familiäre Gründe) überzeugten vor allem in der ersten Spielhälfteauf allen Linien. „Die Chancenauswertung war das einzige Manko. Meine Mannschaft hätte mindestens vier bis fünf Tore erzielen müssen.Der letzte Test erfüllte aber die Erwartungen. Die Defensivabteilung stand bombensicher, das ist ein großer Pluspunkt“, sagt Austria Lustenau-Trainer Markus Mader. Neben Standardkeeper Domenik Schierl hat die Viererabwehrkette mit Fabian Gmeiner, Matthias Maak, Neuerwerbung Jean Hugonet und Tobias Berger wenige Aktionen der Eidgenossen zugelassen. Eigenbau Nicolai Bösch spielte in einer neuen Rolle im Angriff und präsentierte sich in vielen Situationen stark und ist eine Alternative in der Offensivabteilung. Erstmals kam auch Neuerwerbung Cem Türkmen die letzten dreißig Minuten im defensiven Mittelfeld zum Einsatz.   VN-TK