Bregenz gewinnt VFV-Cup-Krimi gegen Lauterach

Sport / 27.04.2022 • 08:30 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Bregenz gewinnt VFV-Cup-Krimi gegen Lauterach
SW Bregenz besiegte im Achtelfinale des VFV-Cup den FC Lauterach mit 2:1.hartinger

SWB besiegt Lauterach, BW Feldkirch und SV Gaißau als große Überraschungen.

Schwarzach Mit VN.at-Eliteligaklub SW Bregenz und den beiden Überraschungs-Mannschaften Vorarlbergligist BW Feldkirch und Landesligaverein SV Gaißau stehen die ersten drei Aufsteiger ins 46. Uniqa VFV-Cup-Viertelfinale fest.

Im Pokalschlager der zwei Eliteligavereine Bregenz und Lauterach setzten die Schwarz-Weißen ihren Erfolgslauf fort. Ausgerechnet Ex-Lauterach-Spieler Emre Demir sorgte in der 94. Minute mit einem wuchtigen Kopfball aus kurzer Distanz für das 2:1-Siegtor. „Wir wollten unbedingt das Elfmeterschießen vermeiden und haben alles auf eine Karte gesetzt. Glücklich, aber wenn man die Spielzeit Revue passieren lässt, war der knappe Erfolg mehr als verdient“, so Demir. Große Enttäuschung bei Lauterachs Coach Peter Jakubec: „Leider wurde unser guter Auftritt, trotz Unterzahl, nicht belohnt.“

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen wird an dieser Stelle kein Inhalt von Youtube angezeigt.

Umkämpfte Partie

SW-Neuerwerbung Volkan Akyildiz gelang die Führung kurz vor Pausenpfiff. Nach herrlichem Pass von Mario Desnica knallte der Stürmer den Ball unhaltbar für Lauterachs Goalie Nicolas Mohr ins linke Eck (40.). Mit dem Bregenzer Ivo Antonio Kralj (44.) und den Lauterachern Sani Musah (54.) und Gallus Huber (68.) wurden gleich drei Spieler ausgeschlossen. Danijel Gasovic machte mit einem Schuss aus spitzem Winkel den Rückstand wett (79.). Zuwenig, weil Demir am Ende noch zuschlug.

Die Riesensensation gelang VL-Tabellenschlusslicht FC BW Feldkirch. Das Brasilien-Duo Ariel Germiniani (66.) und Bruno Rodrigues Gervasoni (78.) sorgte für den knappen 2:1-Heimsieg gegen den Eliteligaklub Dornbirner SV. Das Tor von Comebacker Julian Schelling (73.) war für die krisengeschüttelten Haselstauder am Ende zu wenig. Underdog Gaißau (Landesliga) warf Bezau (VL) aus dem Bewerb. Trotz einem 0:1-Rückstand siegte die Truppe von Trainer Bernhard Erkinger noch klar mit 4:1.

Trainerwechsel in Lustenau

Knalleffekt: Austria Lustenau Amateure haben einen neuen Coach: Ex-Bizau- Trainer Dominik Helbock löst ab sofort Michael Kopf ab.VN-TK

VFV-Cup, Achtelfinale

Sparkasse FC BW Feldkirch – Emma&Eugen Dornbirner SV 2:1 (0:0)

Torfolge: 66. 1:0 Germiniani, 73. 1:1 Schelling, 78. 2:1 Rodrigues Gervasoni

SW Bregenz – intemann FC Lauterach 2:1 (1:0)

Torfolge: 40. 1:0 Volkan Akyildiz, 79. 1:1 Danijel Gasovic, 90./+4 2:1 Emre Demir

Gelb-Rote Karten: 44. Ivo Antonio Kralj (SW/Unsportlichkeit), 54. Sani Musah (Lauterach/wiederholtes Foulspiel)

Rote Karte: 68. Gallus Huber (Lauterach/Foulspiel)

SV Gaißau – Wälderhaus VfB Bezau 4:1 (1:1)

Torfolge: 13. 1:0 Philipp Dörler, 39. 1:1 Timo Plangger, 54. 2:1 Niklas Greif, 74. 3:1 Aleksander Pakic (Strafstoß), 90./+3 4:1 David Wurzer

FC Viktoria Bregenz 62 – SC Austria Lustenau Amateure heute

Viktoriaplatz, 17.30 Uhr, SR Brunner

Meusburger FC Wolfurt – SC Admira Dornbirn heute

Sportplatz an der Ach, 17.30 Uhr, SR Macanovic

Unterberger Automation FC Nüziders – SC Röfix Röthis heute

Nüziders Illrain, 18.30 Uhr, SR Jauk

Kaufmann Bausysteme FC Bizau – Zima FC Rotenberg heute

Bergstadion, 18.45 Uhr, SR Winsauer

Mohren Dornbirn Juniors – World-of-Jobs VfB Hohenems heute

Stadion Birkenwiese, 19 Uhr, SR Muxel