Von Mühlen, einem Dekan und Energie

Vorarlberg / 22.04.2019 • 18:24 Uhr / 6 Minuten Lesezeit
Stand der Dinge des Staumauerbaus am Vermuntsee im Jahr 1930. Großer Aufwand: Das linke Bild von 1929 zeigt die Arbeiten am Fundament der Vermunter Mauer, dabei wurden von den Arbeitern 44.000 Kubikmeter Erd- und Moränenmasse sowie 61.000 Kubikmeter Felsmasse bewegt. Das Material wurde händisch auf die Bahn verladen. Die Länge der Hauptmauer: 386,5 Meter.
Stand der Dinge des Staumauerbaus am Vermuntsee im Jahr 1930. Großer Aufwand: Das linke Bild von 1929 zeigt die Arbeiten am Fundament der Vermunter Mauer, dabei wurden von den Arbeitern 44.000 Kubikmeter Erd- und Moränenmasse sowie 61.000 Kubikmeter Felsmasse bewegt. Das Material wurde händisch auf die Bahn verladen. Die Länge der Hauptmauer: 386,5 Meter.

Geschichte der Energieerzeugung in Vorarlberg.