Caritas Hilfstruck am Kummenberg unterwegs: Mit alten Möbeln gutes Tun

Vorarlberg / 10.05.2019 • 07:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Der Caritas Hilfstruck holt die Möbelstücke direkt und kostenlos bei den Haushalten ab. CARITAS

Der Caritas Hilfstruck holt nächste Woche nicht mehr benötigte Möbel am Kummenberg ab. Diese werden in der Carla Werkstatt wieder auf Vordermann gebracht und dann verkauft oder an Hilfsbedürftige vergeben.

Gernot Schweigkofler

Altach In den sozialen Unternehmen Carla der Caritas Vorarlberg werden aus Möbelspenden Arbeitsplätze. Etwa 220 Menschen, die am Arbeitsmarkt benachteiligt sind, erhalten hier eine befristete Anstellung und Unterstützung bei der Arbeitsvermittlung. Mit Erfolg, wie die Caritas berichtet: Jeder fünfte Mitarbeiter trat im vergangenen Jahr nach durchschnittlich fünf Monaten bei Carla eine neue Arbeitsstelle in der Wirtschaft, also am ersten Arbeitsmarkt, an. „Jede Arbeitsaufnahme bedeutet aber auch, dass eine Person und damit oft eine Vorarlberger Familie finanziell wieder auf eigenen Beinen stehen kann“, heißt es in einer Aussendung der Caritas.

Eines der Standbeine von Carla ist die Werkstatt in Altach. Dort werden nicht nur auf Kundenwunsch Dinge produziert, sondern eben auch alte Möbel restauriert. Via Carla-Shops werden diese dann wieder verkauft oder auch Menschen in Notlagen kostenlos zur Verfügung gestellt. Hier kommt der Hilfstruck ins Spiel. Kommende Woche, vom 13. bis 17. Mai, ist dieser am Kummenberg unterwegs und holt Möbel ab. „Mit den Möbelspenden kann ein sinnvoller Beitrag zur Unterstützung der sozialen Unternehmen von Carla geleistet werden. Zudem kann den Möbeln im Sinn des Re-Use-Gedanken ein zweites Leben geschenkt werden“, betont Regionsobmann Bürgermeister Christian Loacker die Sinnhaftigkeit.

„Mit den Möbelspenden kann ein sinnvoller Beitrag zur Unterstützung der sozialen Unternehmen Carla geleistet werden.“

Bürgermeister Christian Loacker, Regio-Obmann

Benötigt werden in erster Linie gut erhaltene Schränke (Zwei-, Drei- oder Viertürer mit einer maximalen Höhe von 2,10 Meter), Betten ohne Verbau in Standardmaßen sowie Tische und Stühle in Kombination. Die Abholung ab Haustür erfolgt kostenlos. „Standardmaße haben klar den Vorzug, weil Sondergrößen bei begrenztem Wohnraum keinen Platz finden oder einen erfahrenen Fachmann für den Einbau benötigen“, bittet der Sachspendenkoordinator der Caritas Vorarlberg, Borna Krempler, um Verständnis, dass Carla nur jene Möbel annehmen kann, die auch wieder rasch Abnehmer finden.

Wer keine Möbel zur Hand hat, kann die Carla als Kunde in den Geschäften unterstützen. Immerhin sind Vintage-Möbel wieder in.

Möbel abgeben

Wer das Angebot nutzten möchte, schickt am einfachsten ein Handyfoto des Möbelstücks an sachspenden@caritas.at

Mehr Informationen unter www.carla-vorarlberg.at