So war das Bezirksmusikfest in Dalaas

10.07.2019 • 12:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Tolle Stimmung gab es beim Bezirksmusikfest.DOB

1800 Musikanten unterwegs.

Dalaas „DaLaas es krachen“ – hieß es auf der Einladung der Harmoniemusik Dalaas zum Bezirksmusikfest des Blasmusikbezirks Bludenz, das am Wochenende in Dalaas über die Bühne ging. Und es krachte gehörig.

Wetterglück

Der Festauftakt am Freitag bildete dabei die Premiere des Klostertaler Street Food Festivals, zu dem in Zusammenarbeit mit der Regio Klostertal-Arlberg und regionalen Gastronomen geladen werden konnte.

Am Samstagabend fegten Musikanten aus nah und fern die dunklen Wolken am Himmel mit einer gigantischen Klangwolke weg. Vom Gasthof Post bis zum Festzelt beim Kronenplatz marschierten 21 Musikgruppen und begeisterten die Zuschauer am Straßenrand mit ihren farbenprächtigen Trachten und der Marschmusik.

Der anschließende Fahneneinzug sorgte für ein Beben im Festzelt. Bei Musik von Berthold Schick und seinen „Allgäu 6“ bzw. von den „Tiroler Kracher“ ließ die Stimmung nicht nach, und es wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Festumzug

Ein feierlicher Gottesdienst und der anschließende Frühschoppen bildeten den Start in den Festsonntag. Am Nachmittag nutzten Obmann Walter Knapp und die Musikvereine eine Gewitterpause und konnten so den Festumzug trocken durchführen. Bei Sonnenschein marschierten die Gastkapellen aus nah und fern mit ihren Festführern und Festdamen stolz durch das Dorf. Dabei wurden ihre Darbietungen während des Marschierens von den Zuschauern mit Applaus honoriert. Unter den 21 teilnehmenden Gruppen konnte man neben Musikvereinen aus nah und fern auch Gruppen wie den Kameradschaftsbund, die Trachtengruppe und die Trachtenfrauen sowie die Feuerwehr erblicken.

Tolles Fest

Wiederum wurde der anschließende Fahneneinzug im Festzelt zu einem tollen und stimmungsvollen Höhepunkt. Die Musikanten und die vielen Gäste begrüßten die Fahnen bzw. ihre Träger mit Jubel und tosendem Applaus. Mehrere Gastkapellen spielten im Anschluss für ihre Musikkollegen und für die Festbesucher Konzerte auf der Bühne.

Es war jedenfalls ein tolles Bezirksmusikfest mit viel Wetterglück und vielen musikalischen Eindrücken, das dann am späten Sonntagabend ein geselliges Ende nahm. DOB

Mehr zum Thema