Experten geben Tipps für ein gelungenes Homeoffice

Vorarlberg / 25.11.2020 • 19:15 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Experten geben Tipps für ein gelungenes Homeoffice

Gutes Selbstmanagement und regelmäßige Bewegung gehören dazu, wenn man Zuhause arbeitet.

Schwarzach Das Homeoffice ist im Zuge der Coronakrise für viele Menschen zum Alltag geworden. Trotzdem ist das Büro zu Hause oft recht provisorisch gestaltet: Der Esstisch wird zum Schreibtisch umfunktioniert und die Arbeit auf nicht-ergonomischen Stühlen verrichtet. Physiotherapeut und TÜV-zertifizierter Ergonomie-Instruktor Kai Neunhäuserer, Personaltrainer Hans-Jürgen Steiner und Einrichtungsberaterin Sonja Neunhäuserer erklärten im VN-Webinar wie gesundes Arbeiten im Homeoffice gelingen kann.


Was raten Sie Menschen, die nicht fürs Heimbüro eingerichtet sind und improvisieren müssen?

Steiner Ein gutes Selbstmanagement ist wichtig. Wie bekommt man Familie, Platz- und Arbeitsplatzsituation in den Griff? Da geht es um eine gute Zeitorganisation. Die Bewegung fehlt außerdem oft. Man sucht einen Platz und sitzt lange in der gleichen Position. Wenn man sich räumlich nicht verändern kann, dann muss man schauen, wie man aus der Haltung herauskommt und zum Beispiel einen Timer stellt, und sich dann zum Beispiel ein Glas Wasser holt. Da reichen oft schon zwei bis drei Minuten Bewegung.

Es geht auch um die richtige Beleuchtung oder Höhe und Breite des Mobiliars. Welche Tipps gibt es noch für einen guten Arbeitsplatz?

Sonja Neunhäuserer Es geht um die Frage, wie Ablenkung möglichst gut beseitigt werden kann. In einem Raum, in dem man arbeitet, sollte geschaut werden, dass man einen Arbeitsbereich schafft, wo eine Schreibfläche und Ablageflächen vorhanden sind. Optisch sollte im Raum Ruhe geschaffen werden. Die Oberflächen sollten frei sein, damit man nicht visuell abgelenkt wird.

Lohnt es sich, in einen ordentlichen Bürostuhl zu investieren?


KAI Neunhäuserer Ja. Auf einem normalen Küchenstuhl sitzt man vielleicht eine Stunde ganz ordentlich. Wenn man aber acht Stunden arbeitet, wird das zum Problem. Wenn man Platz und finanziell die Möglichkeit hat zu investieren, sollte man das machen.


Steiner Ein guter Bürostuhl und der Küchentisch sind zwar besser als nichts, aber auch der Tisch sollte verstellbar sein. Eine Kombination wäre ideal.

Kommt es bei Bürostühlen und Schreibtischen auf den Preis an?

Kai Neunhäuserer Eine Höhenverstellbarkeit ist gut. Auch der Sitzkomfort sollte für den Körper angenehm sein. Eine kippbare Rückenlehne und stabile Rollen sollten ebenfalls vorhanden sein. Teuer ist aber nicht automatisch gut.


Wie kann der Bewegungsapparat fit gehalten werden?


Steiner Augen können zum Beispiel entlastet werden, in dem die Handflächen gerieben und anschließend auf die geschlossenen Augen gelegt werden. Ein Wecker kann an Bewegungsunterbrechungen erinnern. Aufstehen für fünf Minuten und ein Glas Wasser holen oder sich kurz an den Türrahmen hängen kann schon Entlastung bringen. Es reicht auch, wenn man eine halbe Stunde pro Tag an der frischen Luft spazieren geht. Besonders ein Waldspaziergang ist sehr wirkungsvoll.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.