In der Kapelle wird wieder getauft

Vorarlberg / 20.04.2021 • 16:49 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die generalsanierte Kapelle bietet einen schönen Rahmen für die Feierlichkeit.<span class="copyright">eh (2)</span>
Die generalsanierte Kapelle bietet einen schönen Rahmen für die Feierlichkeit.eh (2)

Es kehrt wieder Leben in die frisch sanierte Kapelle Vorderachmühle ein.

Dornbirn Der Innenraum der kleinen Kapelle Vorderachmühle ist anlässlich der ersten Taufen besonders schön geschmückt. Den kreativen Dienst des Schmückens übernimmt Erna Fässler von der Kapellengemeinschaft bereits seit vielen Jahren für festliche Anlässe im kleinen Gotteshaus. Auch Mesner Bernhard Hagen hat alle Vorbereitungen getroffen, bevor die Familie mit dem Täufling eintrat. Diakon Karl-Heinz Milhalm gestaltete die Feier und spendete dem kleinen Valentin, dem zweiten Kind der Familie, das Sakrament der Taufe. „Auch Johanna, unser erstes Kind“, erwähnen die Eltern Nadine Stübler und Peter Flatscher, „wurde 2018 in dieser Kapelle getauft.“ Für den Diakon, der in Lustenau als Seelsorger wirkt, war es jedenfalls eine Freude, die erste Taufe in der „neuen“ Kapelle vornehmen zu können. In dieser Kapelle, so erzählte er, habe er schon als Bub die Maiandachten besucht, da er hier, an der Vorderen Achmühle, aufgewachsen sei.

Kapelle als Treffpunkt

Bereits am Tag darauf rückte der ansprechende, helle Raum der Kapelle bei einer Taufe nochmals in den Mittelpunkt, als das erste Kind von Ulrike Schneider und Philipp Gantner das Sakrament empfing. Es war Pfarrer Marius Dumea aus Wolfurt, der die Feier für den kleinen Leo gestaltete. Beim freudigen Ereignis, musikalisch eingestimmt von Anja und Laura, waren Gota Claudia Hellbock und Göte Matthias Gantner dabei, die ihrem Patenkind zur Seite standen.

Die Vorderachmühler Kapelle steht nun für festliche Anlässe, wie beispielsweise Hochzeiten und Taufen zur Verfügung, aber auch für Verabschiedungen in kleinem Rahmen, ebenso für Vorträge und Meditationen. Sie soll zu einem Ort der Freude, Besinnung, Einkehr und des Austausches werden. „Durch die Renovierung ist hier ein schöner Treffpunkt für Menschen entstanden“, ist sich Bruno Metzler sicher. „Die große Mühe seinerseits und der enorme Einsatz des freiwilligen Teams haben sich gelohnt“, zeigt sich der Obmann der Kapellengemeinschaft über das Ergebnis der vielen Arbeit erfreut. eh

Am Sonntag wurde Leo, das erste Kind von Ulrike Schneider und Philipp Gantner getauft.
Am Sonntag wurde Leo, das erste Kind von Ulrike Schneider und Philipp Gantner getauft.