Und da war noch . . .

Welt / 23.10.2022 • 22:36 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

. . . ein mutmaßlicher Schmuggler, der bei der Einreise nach Indien mit Handtüchern erwischt worden ist, die zuvor in eine Art Goldbad getaucht worden waren. Die Zollbehörde im Bundesstaat Kerala habe Verdacht geschöpft, als sie die nassen Tücher bei dem aus Dubai kommenden Inder fand, wie die “Times of India” berichtete. Bei dem erwischten Mann hätten die Zollbehörden laut dem Medienbericht insgesamt fünf solcher Handtücher gefunden. Noch sei aber unklar, wie viel Gold so mitgenommen worden sei.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.