Welt der Bücher

Wetter / 19.01.2020 • 18:35 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
Marcel Bader, Martina Mair und Julia Schulz (v. l.) machen die Schulbibliothek zukunftsfit. CRO
Marcel Bader, Martina Mair und Julia Schulz (v. l.) machen die Schulbibliothek zukunftsfit. CRO

Drei angehende Maturanten gestalteten die Schulbibliothek der HLT Bezau neu.

BEZAU Junge Menschen interessieren sich nur für das Smartphone, aber nicht für das Lesen. Mitnichten. Julia Schulz (19), Marcel Bader (18) und Martina Mair (18) sind der beste Beweis, dass in Büchern schmökern durchaus eine spannende Sache für junge Erwachsene ist. Das Trio, das die Abschlussklasse der HLT Bezau besucht, hat sich im Rahmen seiner vorwissenschaftlichen Arbeit entschieden, die Bibliothek an der Schule neu zu gestalten. Um das große Vorhaben auch in die Tat umzusetzen, teilten sich die beiden Schülerinnen und der Schüler die Aufgaben. Marcel Bader war hauptsächlich dafür zuständig, den Ist-Bestand zu erheben. „Die Bibliothek wird zwar von den Lehrern genutzt. Für die Schüler scheint sie jedoch ein weniger anziehender Ort zu sein“, kam der Mellauer zum Schluss. Bader, der selbst ein eifriger Leser und auch Besucher von Schreibwerkstätten ist, merkt: „Der Raum hat Potenzial, das aber nicht ausgeschöpft wurde.“ Also machten sich dir drei dran, das verstaubte Image zu polieren, schafften unter anderem Leseecken aus Kissen, die sie aus dem Keller der Schule holten, organisierten ein Gewinnspiel und stockten das Angebot um rund 250 neue – hauptsächlich – aktuelle Bestseller im Sach- und Fachbuch- sowie im Belletristik-Bereich auf. Werke, die brennende zeitgemäße Themen wie Konsumverhalten, Klimaveränderung, gesunde Küche beinhalten. Auch Marketing steht hoch im Kurs. Ebenso sind Bücher von Vorarlberger Autoren und Romane hier zu finden.

Literaturwoche

Die Umgestaltung der Bibliothek war aber nur ein Teilbereich. Ein weiterer Höhepunkt war eine selbst organisierte Literaturwoche, zu deren Abschluss die beiden Autorinnen Erika Kronabitter und Daniela Alge zu Lesungen eingeladen wurden. Zuständig für die Organisation war die Hittisauerin Julia Schulz, gearbeitet wurde jedoch im Team. „Es war schon sehr herausfordernd und aufregend, da wir so etwas vorher noch nicht gemacht hatten. Wir waren für alles allein zuständig“, mischte sich das eine oder andere Mal doch ein wenig Anspannung hinzu. Da hieß es viel denken, gemeinsam diskutieren, organisieren, eigenständig arbeiten. „Klar ist man da kurz vor der Veranstaltung nervös“, zeigt sich das Trio ehrlich. Umso mehr fiel ihnen danach ein Stein vom Herzen. Die drei meisterten die Aufgabe mit Bravour, und Direktor Mario Hammerer – er ist auch ihr Projektbetreuer- sparte nicht an Lob für die angehenden Maturanten. Seit November waren Marcel, Julia und Martina an der Umsetzung dran. Auch in den Weihnachtsferien besuchten sie die Bibliothek. Schließlich mussten die neuen Bücher ausgepackt, im System erfasst und entsprechend platziert werden. Außerdem schrieben sie Rezensionen, um über den Klappentext hinaus Lust aufs Lesen zu machen. Abgeschlossen ist ihr Vorhaben aber auch jetzt noch nicht. Nach der Nachbereitung und Reflexion, für die Martina Mair zuständig ist, geht es darum, die schriftliche Arbeit zu verfassen. Dabei müssen auch wirtschaftliche und Marketing-Aspekte eingebaut werden. Das ist Teil der Ausbildung an der Höheren Lehranstalt für Tourismusberufe. Für die drei heißt es, die Tasten glühen zu lassen und eine rund 20 bis 25 Seiten lange Diplomarbeit zu verfassen. Pro Person.

Berufliche Zukunft

Lesen zählt auf jeden Fall zu den Hobbys der drei. Ihre zukünftigen beruflichen Karrieren werden sie aber auf andere Pfade führen. Julia Schulz will in die Tourismusbranche, Marcel Bader könnte sich ein Jus-Studium vorstellen, und Martina Mair zieht es zunächst mal in die weite Welt. CRO

Zur Person

Julia Schulz

Alter 19 Jahre

Wohnort Hittisau

Marcel Bader

Alter 18

Wohnort Mellau

Martina Mair

Alter 18

Wohnort Bregenz