VN-Interview. Ulrich Troy, Stemmeisen & Zündschnur (60)

„Der Wälder Dialekt gibt eine starke Identität“

von Frank Angerer
Stemmeisen & Zündschnur planen einen Neustart für den Spätherbst 2014. Foto: VN/Paulitsch
Stemmeisen & Zündschnur planen einen Neustart für den Spätherbst 2014. Foto: VN/Paulitsch

„Stemmeisen & Zündschnur“ präsentieren bei der „Ma hilft“-Gala ihre „beschten“ Lieder.

Stemmeisen & Zündschnur: Wie kam der Band-Name zustande?

TROY: In den früher 1970ern begrüßte „Schuahmachars Alwin“ (Alwin Meusburger, ein Egger Original) Hermann bei seinen nächtlichen Streifzügen immer wieder mit dem Ausspruch: „He, du altes Stemmeisen, lebst du noch?“ Aus dieser Begrüßung entstand

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.