34 fabelhafte Kurzfilme

02.08.2019 • 12:43 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Kurzfilme unterm Sternenhimmel vom 6. bis zum 10. August am Ramschwagplatz in Nenzing. Alpinale

Kurzfilme unterm Sternenhimmel vom 6. bis zum 10. August am Ramschwagplatz in Nenzing. Alpinale

Die Vorbereitungen für die 34. Alpinale laufen auf Hochtouren.

Nenzing Die Eröffnung der Alpinale steht kurz bevor. Vom 6. bis zum 10. August dreht sich in der Marktgemeinde Nenzing wieder einmal alles um die Welt des Kurzfilms. Passend zur 34. Ausgabe des Festivals erwartet die Gäste an vier Abenden ein abwechslungsreiches Programm mit 34 Kurzfilmen. Im Vorfeld wurden rund 1000 Kurzfilme aus 60 Ländern mit einer Gesamtdauer von über 250 Stunden gesichtet. 37 filmbegeisterte Personen konnten dieses Jahr in der Vorjury ihre Favoriten für das Festival nominieren.

Die sorgfältig ausgewählten Kurzfilme der Alpinale sind einzigartig, weil sie Geschichten nach Vorarlberg bringen, die weder im Kino noch im Fernsehen oder auf Netflix zu sehen sind. Kurzfilme sind viel freier, brechen aus dem Normalen aus, riskieren etwas, sind mutig und berühren. Und das innerhalb von maximal 30 Minuten. So werden die BesucherInnen an einem Abend mit den unterschiedlichsten Filmgenres konfrontiert und erhalten viele neue Impulse und Eindrücke.

Vier Kategorien

In den vier Kategorien „International“, „Hochschule“, „Animation“ und „Preis der Jury“ kämpfen die Filme um die von der Jury vergebenen Goldenen Einhörner. Auch der Publikumsfavorit und die beste Vorarlberger Produktion werden ausgezeichnet. Heuer wird zusätzlich erstmals ein „Blutiges Einhorn“ an den besten Horrorkurzfilm, der zu Halloween 2018 während des Obacht!-Sonderprogramms in der Remise Bludenz vom Publikum gewählt wurde, verliehen. Alle Siegerfilme, auch der Siegerfilm des Kinderfilmfestivals, werden am 10. August nach der Preisverleihung noch einmal aufgeführt.

Bereits ab 20 Uhr werden BesucherInnen ab 16 Jahren mit einem Willkommensgetränk empfangen. Ab 20.30 Uhr führen Moderator Joe Baumgartner und Festivalintendantin Manuela Mylonas kurzweilige Filmgespräche mit den anwesenden FilmemacherInnen. Wenn das Wetter mitspielt, werden anschließend die Kurzfilme in Originalfassung mit deutschen oder englischen Untertiteln am Ramschwagplatz in Nenzing unterm Sternenhimmel gezeigt. Bei Schlechtwetter werden die Filmvorführungen in den angrenzenden Ramschwagsaal verlegt.

Dienstag, 6. August
            
              I AM SOCIAL
            Regie Selina Nenning, Österreich 2018, 6 Minuten, v-shortsDie nahe Zukunft. Die 16-jährige Olivia liebt Pigram. Eine Metallkugel und elektrische Kontaktlinsen erlauben ihr den direkten Zugriff auf dieses soziale Netzwerk. Als ihre Freundin zu Besuch kommt, passieren unerwartete Dinge und für Olivia stellt sich die Frage, ob Sarah überhaupt jemals echt war.

Dienstag, 6. August

I AM SOCIAL

Regie Selina Nenning, Österreich 2018, 6 Minuten, v-shorts

Die nahe Zukunft. Die 16-jährige Olivia liebt Pigram. Eine Metallkugel und elektrische Kontaktlinsen erlauben ihr den direkten Zugriff auf dieses soziale Netzwerk. Als ihre Freundin zu Besuch kommt, passieren unerwartete Dinge und für Olivia stellt sich die Frage, ob Sarah überhaupt jemals echt war.

Mittwoch, 7. August
            
              TOUT LE MONDE NE SURVIVRA PAS
            Regie Thibault Lang-Willar, Frankreich 2018, 19 Minuten, InternationalTom, 17, liebt Léa. Léa hat zwar nur ein Bein, aber dafür eine Faszination für Überlebensfertigkeiten. Es gibt nur ein Problem: Sein Kumpel Quentin liebt Léa auch. Als Léa sie herausfordert, einen Hasen zu schlachten, eskaliert ihre Rivalität.

Mittwoch, 7. August

TOUT LE MONDE
NE SURVIVRA PAS

Regie Thibault Lang-Willar, Frankreich 2018, 19 Minuten, International

Tom, 17, liebt Léa. Léa hat zwar nur ein Bein, aber dafür eine Faszination für Überlebensfertigkeiten. Es gibt nur ein Problem: Sein Kumpel Quentin liebt Léa auch. Als Léa sie herausfordert, einen Hasen zu schlachten, eskaliert ihre Rivalität.

Donnerstag, 8. August
            
              ALL THESE CREATURES
            Regie Charles Williams, Australien 2018, 13 Minuten, InternationalEs ist kein einfaches Leben: Tempest versucht die Verwirrungen und verrückten Wandlungen seines Vaters zu verstehen. Und fragt sich dabei selbst, was für kleine geheimnisvolle Geschöpfe in seinem Kopf herumkriechen.

Donnerstag, 8. August

ALL THESE
CREATURES

Regie Charles Williams, Australien 2018, 13 Minuten, International

Es ist kein einfaches Leben:
Tempest versucht die Verwirrungen
und verrückten Wandlungen
seines Vaters zu verstehen. Und fragt sich dabei selbst, was für
kleine geheimnisvolle
Geschöpfe in seinem Kopf
herumkriechen.

Freitag, 9. August
            
              WIDDERSHINS
            Regie Simon P Biggs, Großbritannien 2018, 11 Minuten, AnimationMr. Widderhsins Alltag wird völlig von Maschinen gesteuert. Aber als er sich dazu entscheidet, gegen denRat seines Roboterbutlers eine freigeistige Frau zu umgarnen, wird sein Leben ins Chaos gestürzt. Der Film untersucht die Konsequenzen von Automatisation und Künstlicher Intelligenz auf unser Leben.

Freitag, 9. August

WIDDERSHINS

Regie Simon P Biggs, Großbritannien 2018, 11 Minuten, Animation

Mr. Widderhsins Alltag wird völlig von Maschinen gesteuert. Aber als er sich dazu entscheidet, gegen den

Rat seines Roboterbutlers eine freigeistige Frau zu umgarnen, wird sein Leben ins Chaos gestürzt. Der Film untersucht die Konsequenzen von Automatisation und Künstlicher Intelligenz auf unser Leben.

34. ALPINALE

Wann 6. bis 10. August 2019

Wo Ramschwagplatz Nenzing

Tickets Ab sofort sind Tickets im Vorverkauf unter www.laendleticket.com oder bei allen Raiffeisenbanken und Sparkassen erhältlich. SchülerInnen, StudentInnen und Lehrlinge bekommen eine Ermäßigung. KulturpassbesitzerInnen sind herzlich willkommen.

Mehr Informationen unter www.alpinale.at