Chiara-Maria und Anna

Zett_Be / 22.04.2022 • 09:39 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die Maturantinnen hinter der Idee, Chiara-Maria Simma und Anna Moosbrugger.
Die Maturantinnen hinter der Idee, Chiara-Maria Simma und Anna Moosbrugger.

Wie seid ihr auf diese Idee gekommen?

Die Idee unserer Arbeit ist über die letzten Sommerferien entstanden. Bereits zu Beginn war uns beiden recht schnell klar, dass wir unsere Arbeit mit dem Kochen verbinden möchten, da wir beide sehr gerne in unserer Freizeit in der Küche stehen. Für uns beide ist das Kochen ein Zufluchtsort, bei dem wir unserer Kreativität freien Lauf lassen können. Über die Ferien konnten wir verschiedenste Ideen sammeln, welche uns schlussendlich zu unserem Kochbuch führten. Besonders liegt uns dabei das Handwerk der Köchinnen und Köche speziell im Bregenzerwald am Herzen. Wir wollen diese in den Fokus rücken und ihnen die Wertschätzung geben, die sie verdienen.

Was wollt ihr mit diesem Buch erreichen?

Das Ziel unserer Arbeit ist es, die Wertschätzung der Köche speziell im Bregenzerwald zu steigern und ihnen die Aufmerksamkeit zu schenken, welche sie verdienen. Wir wollen zeigen, was Koch sein wirklich heißt und den Leserinnen und Lesern gleichzeitig einige interessante Details über die jeweiligen Köchinnen und Köche verraten. Dadurch soll die Anerkennung gesteigert und das Handwerk in den Vordergrund gestellt werden.

Warum legt ihr mehr Wert auf das Handwerk als auf die Rezepte?

Sind wir mal ehrlich: Kochbücher gibt es bereits unzählige. Mit unserem Buch wollen wir uns von der Masse abheben und weil wir beide begeisterte Köchinnen sind, liegt uns dieses Handwerk sehr am Herzen. Der Beruf wird von vielen Menschen heutzutage unterschätzt und die Meinungen zwischen Handwerk und Kunst gehen stark auseinander. Dieser Thematik wollten wir auf die Spur gehen und wir sind der Meinung, dass es schlussendlich eine neuartige Idee ist, die Köchinnen und Köche zu präsentieren. Die Werte der individuellen Persönlichkeiten werden aufgezeigt und nichtsdestotrotz bekommt die Leserschaft die Möglichkeit, einige Spezialgerichte auszuprobieren.