Partytime in der Amazone

Zett_Be / 02.09.2022 • 15:11 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
AmazoneBar-Cocktails, gemixt von Max. Lisa Pfefferkorn
AmazoneBar-Cocktails, gemixt von Max. Lisa Pfefferkorn

Das Mädchenzentrum Amazone öffnet wieder und feiert mit allen Besucherinnen* von 10 bis 18 Jahren!

Bregenz Am Freitag, 9. September, von 14 bis 20 Uhr heißen wir dich nach der Sommerpause wieder herzlich willkommen im Mädchenzentrum Amazone! Mit coolen, alkoholfreien AmazoneBar-Cocktails und feinem Sound kommst du gleich in Partystimmung. Freu dich auf jede Menge Goodies, eine streng geheime Überraschung und die Aktionen in der amazoneDEMOwerkstatt: Gestalte Buttons, spraye Schilder oder bau Lärmgeräte, die wir am nächsten Tag auf der Pride in Bregenz zum Einsatz bringen! Bei so viel Action kommt bestimmt keine Langeweile auf!

Weitere Highlights im Herbst

In der Amazone finden jede Woche Workshops zu ganz verschiedenen Themen statt. So zum Beispiel der Kickboxworkshop mit Weltmeisterin Laura Folladori – Boxhandschuhe an und los geht’s!

Du weißt nicht, ob eine Nachricht stimmt oder nicht? Bei „Fake oder Fakt“ erfährst du, wie du Fakes von Fakten unterscheidest. Du möchtest etwas aus Metall oder Holz bauen, mit PU-Schaum oder Beton kreativ werden, hast Ideen für eine Tasche aus Planen oder Lust, etwas Cooles zu sprayen? In der AmazoneWerkstatt ist alles möglich! Du kannst dich jederzeit mit deinen Ideen einbringen – mach das Mädchenzentrum Amazone zu deinem Ort!

Für alle, die zum ersten Mal kommen, gibt‘s eine Führung durchs Haus. Wir informieren dich gern über unsere Angebote und am besten, du probierst dann alles gleich aus. Kathy, Christine, Brigitte und Ariane freuen sich riesig auf dich! Alle Infos und Termine findest du auf Social Media (verein_amazone).

Triff uns draußen…

Die Mitarbeiterinnen* des Mädchenzentrums Amazone triffst du im Rahmen der FREILUFTamazone auch draußen bei Events oder an öffentlichen Plätzen. Im Mittelpunkt stehen Gespräche, Infos oder gemeinsame Aktionen.

…oder bleib mit uns wach!

Jeden letzten Freitag im Monat werden die Öffnungszeiten für junge Frauen*, trans*, inter* und nicht-binäre Personen bis 25 Jahre auf 22 Uhr verlängert. Die FRIDAYnight bietet die Möglichkeit, selbst Aktionen umzusetzen, an Workshops teilzunehmen oder einfach nur gemütlich an der AmazoneBar einen Drink zu nehmen.

Melia arbeitet gerne kreativ in der AmazoneWerkstatt. Lisa Pfefferkorn
Melia arbeitet gerne kreativ in der AmazoneWerkstatt. Lisa Pfefferkorn
Am meisten freu ich mich auf die alkoholfreien Cocktails, die Arbeit an der AmazoneBar und coole Musik. Es wird sicher super, alle Freund*innen wiederzutreffen, zu reden und einfach nur abzuhängen und nichts zu tun. Am liebsten bin ich im Café, direkt bei der Musikanlage. Da ist es am gemütlichsten. Laura, 14 Jahre, Bregenz

Am meisten freu ich mich auf die alkoholfreien Cocktails, die Arbeit an der AmazoneBar und coole Musik. Es wird sicher super, alle Freund*innen wiederzutreffen, zu reden und einfach nur abzuhängen und nichts zu tun. Am liebsten bin ich im Café, direkt bei der Musikanlage. Da ist es am gemütlichsten. Laura, 14 Jahre, Bregenz

Ich freu mich schon auf die AmazoneMitarbeiterinnen, die sind wirklich alle voll nett. In der Werkstatt bin ich echt gerne, da kann ich kreativ sein und selber was machen. Es gibt immer wieder coole Workshops und neue Materialien, und eine Mitarbeiterin ist immer da, wenn ich Hilfe brauche. Alana, 12 Jahre, Bregenz

Ich freu mich schon auf die AmazoneMitarbeiterinnen, die sind wirklich alle voll nett. In der Werkstatt bin ich echt gerne, da kann ich kreativ sein und selber was machen. Es gibt immer wieder coole Workshops und neue Materialien, und eine Mitarbeiterin ist immer da, wenn ich Hilfe brauche. Alana, 12 Jahre, Bregenz

Im Mädchenzentrum fühle ich mich sicher. Es ist immer jemand zum Reden da, das finde ich super und darauf freue ich mich sehr. Ich helfe auch mit, wenn im Mädchenzentrum etwas gemacht oder hergerichtet werden muss. Es macht mir Spaß, Workshops zu besuchen und Neues auszuprobieren. Una, 14 Jahre, Bregenz

Im Mädchenzentrum fühle ich mich sicher. Es ist immer jemand zum Reden da, das finde ich super und darauf freue ich mich sehr. Ich helfe auch mit, wenn im Mädchenzentrum etwas gemacht oder hergerichtet werden muss. Es macht mir Spaß, Workshops zu besuchen und Neues auszuprobieren. Una, 14 Jahre, Bregenz