Erste Hilfe bei Notfällen entscheidend

Gesund / 24.10.2013 • 13:06 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Wenn sich Kinder verletzen, geraten Eltern oft in Panik. Wichtiger wäre jedoch eine adäquate Erstversorgung. Foto: rote s kreuz
Wenn sich Kinder verletzen, geraten Eltern oft in Panik. Wichtiger wäre jedoch eine adäquate Erstversorgung. Foto: rote s kreuz

Neue Unterrichts-DVD für zu Hause zeigt richtiges Verhalten bei Kinderunfällen.

Hilfe. Die Realität zeigt es: rund 90 Prozent aller Unfälle mit Säuglingen und Kleinkindern ereignen sich im privaten Bereich und in der Freizeit. Pro Jahr verunglücken in Österreich rund 170.000 Kinder, und diese Zahl steigt stetig an. Im Notfall wissen, was zu tun ist, verhindert oft Schlimmeres oder rettet Leben. Bis professionelle Hilfe kommt, sind die ersten Minuten oft entscheidend. Notarztbörse und das Österreichische Rote Kreuz haben daher eine Unterrichts-DVD erarbeitet, die Eltern und Personen, die Kinder betreuen, auf die gängigsten Notfälle mit Kindern vorbereiten soll.

Für den Notfall gerüstet

Kleinere Verletzungen lassen sich bei Kindern kaum vermeiden. Entdeckungslust und eigene Erfahrungen sammeln gehören zur Entwicklung einfach dazu. Glücklicherweise gehen Unfälle zumeist glimpflich aus. Wichtig ist es aber auch, für den Notfall gerüstet zu sein, um bleibende Schäden oder gar Todesfolgen zu vermeiden.

Bis zu seinem 15. Lebensjahr ist ein Kind bis zu vier- oder fünfmal in einen Unfall verwickelt. Damit gehören Unfälle zu den größten Gesundheitsrisiken. Am häufigsten sind Stürze, die vor allem Knochenbrüche, Prellungen und offene Wunden nach sich ziehen.

Auf der DVD „Erste Hilfe bei Notfällen mit Kindern“, die auch ein Nachschlagewerk enthält, werden die häufigsten Zwischenfälle wie Stürze, Atemwegsinfekte, Atem-Kreislauf-Stillstand (plötzlicher Kindstod), Bewusstlosigkeit, Atemnot, Schnittverletzungen, Brandwunden oder Wirbelsäulenverletzungen erklärt. „Wir wollen Eltern von Kindern jeden Alters ermöglichen, sich im Bereich der wichtigsten Notfall-Erstmaßnahmen fortzubilden.

Mit dieser DVD gelingt das Selbststudium zu Hause auf zeitgemäße Art, indem zehn spezielle Notfallsituationen anhand von Fallbeispielen nachgestellt werden. Dazu gibt es Tipps zur Unfallverhütung“, erklärt Fritz Firlinger, Vorstand der Notarztbörse, und erklärt weiter: „Es ist im Sinne aller Kinder, möglichst viele gut ausgebildete Ersthelfer zu haben. Wir freuen uns, ein Produkt vorzustellen, das es so noch nicht am Markt gibt.“

Die DVD ist unter
www.leben-retten.at erhältlich.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.