Landwirtschaft

15.05.2019 • 15:50 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Ich würde befürworten, die Herren der Landwirtschaftskammer öfter Kontrollen durchführen zu lassen und das Geld so zu verteilen, wie es der Sauberkeit und Nahrungsqualität entspricht, sowie die Amputation der Waldgrenzen zu überlegen, ob es wirklich so durchgeführt werden muss. Die Kontrollen ohne Anmeldung! Jemandem ohne Kenntnisse im Umgang mit Tieren sollte man nicht die Erlaubnis geben, diese Arbeit durchzuführen. Das nur als Hobby anzusehen, ist schon etwas schwach. Bei den meisten Tieren ist es nur des Geldes wegen und nicht wegen des Tierwohls. Jedes Tier hat das Recht auf ein ruhiges Leben. Mich wundert es nicht, dass sie auf den Weiden so aggressiv auf die Menschen zugehen.

Helga Fritsch, Übersaxen