Pflegesituation

Leserbriefe / 21.01.2022 • 16:43 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

in Vorarlberg

Heute lese ich in den VN, dass Frau LR Wiesflecker dabei ist, einen Masterplan zu erstellen, das tut einfach nur weh, macht wütend und ich frage, wieso ein solcher Masterplan nicht schon längst feststeht? Was haben Sie getan, Frau Landesrätin? Ich habe LR Wiesflecker sehr oft aufgefordert, Verbesserungsmaßnahmen gegen den längst bekannten eklatanten Personalmangel zu treffen. So ist auch die einstimmig beschlossene Pflegelehre immer noch in der Warteschleife. Neben wichtigen Rahmenbedingungen für die Pflegeberufe ist insbesondere eine angemessene Entlohnung dieser Menschen überfällig. Wütend macht die Tatsache, dass für Pflegekräfte – Helden in der Pandemie – eine entsprechende Gehaltserhöhung nicht einmal mit Unterstützung der Gewerkschaft durchzubringen ist. Klatschen und Einmalbonis sind eine Frechheit diesen Menschen aus dem Pflegebereich gegenüber, wenn man die Corona-Unterstützungen für diverse andere Branchen kennt. LR Wiesflecker, machen Sie Druck auf LH Wallner, die notwendigen Finanzmittel zur Verfügung zu stellen. Abwarten, bis Ihre Amtszeit vorbei ist, ist eindeutig zu wenig. Sie und auch der Landeshauptmann tragen dafür Verantwortung. Tun sie endlich das was im Lande möglich ist und berufen sie sich nicht auf den Bund. Das Geld hat kein Mascherl, egal Bundesgeld, Landesgeld oder Gemeindegeld – es ist immer Steuergeld!

Cornelia Michalke, Höchst

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.