Zuwanderung und Wirtschaftswachstum

Leserbriefe / 02.12.2022 • 17:37 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

In der Sendung Neues bei Neustädter vom 29. November ging es um die Zuwanderung. Und da wurde von der Statistik des Landes angeführt, dass die Vorarlberger Wirtschaft etwa 2000 Fachkräfte benötigt, da sie wächst. In der Sendung wurde immer wieder betont, dass wir aus diesem Grund Zuwanderung brauchen. Aber wir haben doch ein massives Klimaproblem und einen gewaltigen Raub an Grünflächen. Und auch der Club of Rome hat uns schon 1960 die Grenzen des Wachstums aufgezeigt. Wann geht es endlich in die Köpfe der Politiker und der Wirtschaftstreibenden, dass wir uns heute kein Wachstum mehr leisten können, denn Wachstum bedeutet mehr Energieverbrauch, mehr Landschaftsverbrauch durch Betriebserweiterungen und Wohnungen für die zusätzlichen Facharbeiter, mehr Straßen usw. Was wir brauchen, ist ein Wirtschaftssystem, das ohne Wachstum auskommt. Und wenn wir schon beim Klimaproblem sind. Wieso ist Österreich so schwach, dass es den CO2-Ausstoß nicht endlich herunterfahren kann. Eine einfache und gleich durchführbare Maßnahme wäre Tempo 100 auf Autobahnen und 80 auf Landstraßen. Wir machen das freiwillig.

Carmen und Helmut Pfanner,

Schwarzach

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.