Sparringpartner für KMU

Markt / 17.05.2015 • 18:57 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Die Inhaber setzen auf einen ganzheitlichen Ansatz und bieten die gesamte Bandbreite an Personalmaßnahmen an.  Fotos: VN/Paulitsch
Die Inhaber setzen auf einen ganzheitlichen Ansatz und bieten die gesamte Bandbreite an Personalmaßnahmen an. Fotos: VN/Paulitsch

AH Personalarchitektur bieten Komplettservice in Sachen Personal.

Bregenz. (VN-gms) Vor fast genau zwei Jahren schlossen sich Thomas Albertani und Hans und Sybille Hänel zusammen, um gemeinsam ihre breite Erfahrung in Sachen Personaldienstleistungen anzubieten. Über 50 Jahre Erfahrung im Personalbereich stecken in der Firma, die mittlerweile auch zwei weitere Mitarbeiterinnen beschäftigt. Albertani war zuvor Personalleiter bei mehreren großen Vorarlberger Unternehmen, Hans Hänel kam aus dem Vertriebsbereich, hatte sich aber bereits zuvor in einer vorangegangenen Selbstständigkeit stark auf die Personalberatung fokussiert. Das entstandene Unternehmen, AH Personalarchitektur, versteht sich als generalistischer Dienstleister, der sich zum einen an Arbeitssuchende, zum anderen aber auch an KMU im Land wendet.

In der Personalvermittlung ist die besondere Stärke das große Netzwerk der Personalarchitekten. So will man in der Vermittlung nicht nur schnell einen Arbeitgeber finden, sondern achtet auch stark darauf, den richtigen Platz auszuwählen. Es gilt, individuell auf die Bedürfnisse von Stellensuchenden und Unternehmen zu achten und so den langfristig richtigen Arbeitsplatz zu finden. Nicht nur das Gehalt, sondern das menschliche Zusammenpassen seien hier entscheidend. In den ersten beiden Firmenjahren konnte man so 250 Arbeitsstellen vermitteln.

Das zweite wichtige Standbein sind aber die Dienstleistungen, die man für KMU anbietet. „Hier decken wir alles ab“, schildern die Geschäftsführer im Gespräch. So macht man für 700 Personen die Lohnverrechnung, übernimmt aber auch das Recruiting, Coaching und andere Aufgaben. „Wir sind für viele Unternehmen die Personalabteilung“, bringen es die Personalarchitekten auf den Punkt. Gerade bei expandierenden KMU werden die Personalagenden oft immer umfangreicher, aber eine eigene Abteilung lohnt sich noch nicht.

„Wir treten auch als Sparringpartner auf und analysieren die Ist-Situation“, erklären die Geschäftsführer. Darauf aufbauend werde dann eine Personalstrategie entwickelt. Auch bei Kündigungen unterstützt man Unternehmen, da diese gerade bei kleinen Betrieben immer ein sensibles Thema sind. Diese Vielseitigkeit drückt sich auch im Namen des Unternehmens aus. Denn als Personalarchitekten habe man sich zwar nicht der Kunst des Bauens verschrieben, aber der Aufgabe, das Personalwesen nach drei Prinzipien der Architektur zu optimieren: Stabilität, Ökonomie und Attraktivität.

Sandra Zangerl, Personalarchitektin Ich kann selbstständig arbeiten und mein Fachwissen einbringen. Es macht Spaß, für die Bewerber den richtigen Job und für den Auftraggeber den passenden Mitarbeiter zu finden.
Sandra Zangerl,
Personalarchitektin
Ich kann selbstständig arbeiten und mein Fachwissen einbringen. Es macht Spaß, für die Bewerber den richtigen Job und für den Auftraggeber den passenden Mitarbeiter zu finden.
Angelika Pichler, Personalarchitektin Es ist hier in unserem Unternehmen sehr abwechslungsreich, kein Tag gleicht dem anderen. Man muss auch immer auf dem Laufenden bleiben, weil sich ständig etwas tut.
Angelika Pichler,
Personalarchitektin
Es ist hier in unserem Unternehmen sehr abwechslungsreich, kein Tag gleicht dem anderen. Man muss auch immer auf dem Laufenden bleiben, weil sich ständig etwas tut.

Fakten zur Firma

» Gegründet 2013
» 5 Personalarchitekten (drei Inhaber und zwei Mitarbeiter)
» 250 vermittelte Stellen
» 20 betreute Unternehmen

Weitere Infos zum Unternehmen auf www.personal-architektur.at