Immer am Puls der Zeit

Markt / 20.10.2015 • 19:47 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Markus Ender: „Wir verbinden klassische Werte mit modischen Trends.“  Fotos: VN/Hofmeister
Markus Ender: „Wir verbinden klassische Werte mit modischen Trends.“ Fotos: VN/Hofmeister

Markus Ender vereint drei Handwerksbereiche in einem Geschäft.

Lustenau. (M.Matt) Markus Ender ist Uhrmacher und Optikermeister zugleich. In Vorarlberg gibt es nur noch wenige Firmen, die die Bereiche Optik, Uhren und Schmuck in einem Fachgeschäft abdecken. „Ich liebe die Feinmechanik als verbindendes Element und bin dadurch der 81 Jahre alten Familientradition gefolgt.“ Die Firma Ender pflegt einen wertkonservierenden Service und präzise Arbeit. Dem steht sowohl in der Uhrenwerkstatt als auch in der Augenoptik eine Technik gegenüber, die dank laufender Investitionen ständig auf dem modernsten Stand ist. Sämtliche Arbeitsschritte können so im Haus durchgeführt werden. „Dadurch sind wir schnell, unabhängig und können Sonderwünsche berücksichtigen.“ Dieses Zusammenspiel scheinen die Kunden zu schätzen, immerhin ist der Stammkunden­anteil sehr hoch.

Im Fokus des Lustenauer Familienbetriebs steht die Augenoptik. Weil eine Brille heute viel mehr als nur eine Sehhilfe ist, bietet Optik Ender eine entsprechend breit gefächerte Auswahl.

Scharfer Blick

Die wandelbare Brille der Marke „Dilem“ hat über 250 verschiedene, austauschbare Bügelversionen. Diese sind zurzeit der totale Renner. Als trendig gelten auch superleichte Holz- und Papierbrillen. Modernste CNC-Technik und computerunterstützte Messtechniken ermöglichen ein punktgenaues Anpassen von Sehbrillen und Linsen.

Stark mit Stahl

Im Uhren- und Schmuckbereich ist ein breiter Spannungsbogen zwischen gediegener Tradition und modischen Trends erkennbar. Von der mechanischen Fliegeruhr bis zur funkgesteuerten kratzfesten Solaruhr werden hier anspruchsvolle Kunden fündig. „Durch Sonderanfertigungen bei exquisitem Stahlschmuck machen wir oft das scheinbar Unmögliche möglich“, ergänzt der Firmenchef. Und sollte ein (Ehe-)Ring einmal zu eng werden, die Uhr in der Vergangenheit stehenbleiben oder die Kontaktlinse den Blick trüben: Die Meister in der Reparaturwerkstatt bringen die wertvollen Stücke schnell wieder in Ordnung!

Sigunde Hagen, VerkaufDer Umgang mit schönen Dingen liegt mir sehr. Wir haben hier einen sehr großen Stammkundenkreis. Da macht Beratung sehr viel Freude.

Sigunde Hagen,

Verkauf

Der Umgang mit schönen Dingen liegt mir sehr. Wir haben hier einen sehr großen Stammkundenkreis. Da macht Beratung sehr viel Freude.

Thomas Scheffknecht, OptikermeisterIch bin nun bereits seit 15 Jahren im Team. Meine Arbeit und der persönliche Kontakt zu unseren Kunden sind mir sehr wichtig.

Thomas Scheffknecht,

Optikermeister

Ich bin nun bereits seit 15 Jahren im Team. Meine Arbeit und der persönliche Kontakt zu unseren Kunden sind mir sehr wichtig.

Monika Ender,
            
              Verkauf
            Ich bin zuständig für Dekoration, Büro und den Verkauf. Mit unserer Liebe zum Detail können wir die Kunden immer wieder überraschen.

Monika Ender,

Verkauf

Ich bin zuständig für Dekoration, Büro und den Verkauf. Mit unserer Liebe zum Detail können wir die Kunden immer wieder überraschen.

Fakten zur Firma

» 4 Mitarbeiter

» 1934 wurde das Fachgeschäft gegründet

» 600 Eheringe stehen im Geschäft zur Auswahl

Weitere Infos zum Unternehmen auf www.optik-ender.at