Schöne, clevere Schranklösungen

21.10.2015 • 17:43 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
auf&zu ist ein richtiger Familienbetrieb, auch Sohn Dominik ist neben der HTL bereits aktiv ins Firmengeschehen einbezogen.  VN/Steurer
auf&zu ist ein richtiger Familienbetrieb, auch Sohn Dominik ist neben der HTL bereits aktiv ins Firmengeschehen einbezogen. VN/Steurer

Schiebetüren, Schranksysteme und Trennelemente nach Maß werden bei auf&zu in Feldkirch produziert.

feldkirch. (VN-gms) Als die Firma Henss Innenausbau in Feldkirch 1996 ein eigenes Schranksystem entwickelte, das auf der Nutzung von Schiebetüren basierte, betrat man Neuland. „Das ist ja wie in Amerika“, meinte eine Bekannte, so Herti Henss, die gemeinsam mit ihrem Mann Michael das Unternehmen leitet. Das Risiko machte sich bezahlt, denn in der Nische fand das Unternehmen, das zuvor auf Ladenbau spezialisiert war, ein Betätigungsfeld, in dem man sich nicht nur in Vorarlberg erfolgreich etablieren konnte. Heute ist auf&zu mit zwei Firmen tätig: in Feldkirch, wo produziert wird, und mit einer Firma in der Schweiz, die sich dort um Vertrieb und Montage kümmert.

Als Möbelbaubetrieb setzt man den Fokus auf nachhaltige Schranklösungen. Dabei geht man individuell auf die Kundenwünsche ein und fertigt Einzelstücke auf Maß. „Quadratmeter werden teurer, wir optimieren Wohnungen“, ist für Henss klar. Mit möglichst geringem Raumaufwand wird das Maximum an Stauraum generiert. Dabei wird weniger Material als bei klassischen Schränken benötigt und das bei gleichem Nutzen, denn die Rückwand ist in der Regel die Zimmerwand. Die Schrankausbauten werden flexibel gestaltet, so dass man etwa Höhen anpassen kann. Eine Spezialität sind Schränke mit doppelten Tiefen: mit innovativen Ideen wie etwa Drehelementen vergrößert man, bei gleicher Grundfläche, den Stauraum. Reines Kastendenken ist im Unternehmen verpönt, denn Raumlösungen sind gefragt, stellt die Chefin fest. Deshalb gibt es auch schräge, eckige oder runde Schiebetüren und Schrankelemente.

Neben dem praktischen Nutzen ist auch gutes Design ein Qualitätsmerkmal, auf das Familie Henss mit ihren zwölf Mitarbeitern setzt. Damit das funktioniert, ist die Montage wichtig, so Herti Henss. Die Monteure sorgen dafür, dass die Kunden ein perfekt eingepasstes Wohnelement erhalten. Von den Raumlösungen kann man sich im Schauraum in der Feldkircher Reichsstraße 147 überzeugen.

Thomas Opava,
            
              Verkäufer
            Meine Aufgabe in der Firma ist sehr kreativ. Mir gefällt, dass wir selber fertigen und keine Stangenware produzieren. Das kommt beim Kunden gut an.

Thomas Opava,

Verkäufer

Meine Aufgabe in der Firma ist sehr kreativ. Mir gefällt, dass wir selber fertigen und keine Stangenware produzieren. Das kommt beim Kunden gut an.

Christoph Klotz,
            
              Arbeitsvorbereiter
            Meine Aufgabe in der Arbeitsvorbereitung ist äußerst vielseitig. Die fertigen Produkte gefallen mir sehr gut, das motiviert natürlich zusätzlich.

Christoph Klotz,

Arbeitsvorbereiter

Meine Aufgabe in der Arbeitsvorbereitung ist äußerst vielseitig. Die fertigen Produkte gefallen mir sehr gut, das motiviert natürlich zusätzlich.

Karlheinz Strigl,
            
              Werkstattleiter
            Als Tischler mag ich die Arbeit einfach. Die Selbstentfaltung und die freie Zeiteinteilung gefallen mir. Ich arbeite auch aktiv in der Tischlerei mit.

Karlheinz Strigl,

Werkstattleiter

Als Tischler mag ich die Arbeit einfach. Die Selbstentfaltung und die freie Zeiteinteilung gefallen mir. Ich arbeite auch aktiv in der Tischlerei mit.

Fakten zur Firma

» 1950 gegründet

» 12 Mitarbeiter

» 4 Schauräume mit insgesamt 360 Quadratmetern Fläche

» Märkte: v. a. Vorarlberg und Schweiz

Weitere Infos zum Unternehmen auf www.aufundzu.com