Waren auspacken macht sehr viel Spaß

23.11.2015 • 18:43 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Meltem hat bereits ihre Lehre bei Bösch Tisch+Küche absolviert und arbeitet seit vier Jahren als Fachverkäuferin im Unternehmen.
Meltem hat bereits ihre Lehre bei Bösch Tisch+Küche absolviert und arbeitet seit vier Jahren als Fachverkäuferin im Unternehmen.

Meltem begann mit einer Lehre zur Einzelhandelskauffrau und ist heute Fachverkäuferin.

Dornbirn. (cro) Meltems Wurzeln liegen in der Türkei. Ein Land, in dem Essen eine große Rolle spielt und wo viel Wert darauf gelegt wird, dass mindestens einmal am Tag alle zusammen an einem Tisch sitzen. Und wie es bei Südländern generell üblich ist, spielt auch die Gastfreundlichkeit eine große Rolle. Besuch ist immer gerne gesehen, Essen ist auch immer da. Und – ganz klar – genug Geschirr, um eine große Tafel zu decken. Die Berufswahl der Lustenauerin kommt also nicht von ungefähr. Dabei wusste sie mit 15 Jahren so überhaupt nicht, was sie wollte. Nur viel Kontakt zu Menschen war ihr wichtig. Sonst hatte sie keine Idee. Doch ihre Lehrerin ahnte, was dem jungen hübschen Mädchen Freude machen könnte und gab ihr den Tipp, sich bei Bösch Tisch+Küche in Lustenau um eine Lehrstelle zu bewerben. Meltem tat, was ihr geraten wurde und war gleich nach dem ersten Schnuppertag, begeistert. „Die tollen Sachen und die Freude, die die Kunden haben, wenn sie sich so etwas Besonderes leisten, ist das Schönste an meiner Arbeit“, erzählt sie begeistert. Natürlich ist sie auch nach der Lehre im Unternehmen geblieben, weil ihr der Beruf einfach taugt und ausgesprochen viel Spaß machte. „Das Auspacken der Ware mache ich am allerliebsten“, sagt sie und vergleicht: „Das ist ein Gefühl wie die Vorfreude beim Auspacken eines Geschenkes. Wenn viel Neues kommt, habe ich jeden Tag einen Festtag.“