Zwischenfazit: Ein positives erstes Quartal

24.03.2017 • 17:58 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Jürgen Rupp
Jürgen Rupp

Bregenz. Das erste Quartal dieses Jahres neigt sich bald dem Ende und es bietet sich bereits ein positives Zwischenfazit an. So haben sich die Aktienmärkte in diesem Jahr wiederum sehr positiv gezeigt. Die wichtigen Aktienindizes

wie der Dow Jones, der DAX sowie der EuroStoxx50 konnten knapp fünf Prozent zulegen. Der österreichische ATX sogar um die acht Prozent.

Positive Konjunkturdaten

Auch die globalen Konjunkturdaten haben in diesem Jahr bisher eher positiv überrascht. Die bereits gute Stimmung der Unternehmen und Konsumenten hat sich in den USA sowie in Europa weiter verbessert und dies ist ein wichtiger Indikator für ein weiteres solides Wachstum.

In den USA hat die sehr umsichtige US-Notenbank Fed nur drei Monate nach dem letzten Zinsschritt erneut nachgelegt. Dies zeigt das Vertrauen der Notenbank in die US-Wirtschaft.

Deutlich zeitverzögert dürfte Ähnliches wohl auch für die Europäische Zentralbank gelten. Diese diskutiert, wenn auch noch sehr zögerlich, eine eventuelle frühere Anhebung der Zinsen als ursprünglich angedacht. Beides zeigt eine gegenwärtig optimistischere Stimmung der Notenbanken.

Solides Wachstumstempo

Auch im weiteren Jahresverlauf zeichnet sich für die globale Konjunktur ein solides Wachstumstempo ab. Ein spürbar höheres Wachstum sollten vor allem die USA erzielen. Die Eurozone wird ihr derzeitiges Wachstum halten. Somit bleibt das Umfeld für die internationalen Aktienmärkte positiv.

juergen.rupp@raiba.at,
Jürgen Rupp, Teamleiter
Wertpapier Consulting,
Raiffeisenlandesbank Vorarlberg

http://www.schauplatzboerse.at