Industriemuseum im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung

10.07.2019 • 16:57 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Vorstand und Mitglieder des Vorarlberger Wirtschaftsarchives hielten ihre 35. Versammlung in der historischen Villa Müller in Feldkirch ab.VWA
Vorstand und Mitglieder des Vorarlberger Wirtschaftsarchives hielten ihre 35. Versammlung in der historischen Villa Müller in Feldkirch ab.VWA

Feldkirch Das kürzlich gestartete Projekt „Mein Industriemuseum“ wurde bei der 35. Jahreshauptversammlung  des Vorarlberger Wirtschaftsarchives in der Feldkircher Villa Müller präsentiert, die ehemals Wohnsitz eines Industriellen war und jetzt als Veranstaltungsort gebucht werden kann. Hier stellt das Wirtschaftsarchiv die Frage, was in ein Vorarlberger Industriemuseum gehört. Unter https://meinindustrie.museum kann jeder darauf seine persönliche Antwort geben und entsprechend Objekte hochladen.

Organisiert als gemeinnütziger Verein dokumentiert das Archiv seit nunmehr 35 Jahren die Geschichte der Wirtschaft des Landes. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse werden der Bevölkerung und insbesondere der Jugend vermittelt, erklärt der Geschäftsführer, Historiker Christian Feuerstein. Das Wirtschaftsarchiv Vorarlberg ist eine Initiative von Wirtschaftskammer, Land Vorarlberg, Industriellenvereinigung und Arbeiterkammer – mit Unterstützung zahlreicher Unternehmen, Gemeinden, Institutionen und Personen aus Vorarlberg.