Zusatzleistungen bei der betrieblichen Vorsorge

Markt / 06.05.2022 • 18:02 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Wiener Städtische-Landesdirektor Alexander Meier. Fröhlich
Wiener Städtische-Landesdirektor Alexander Meier. Fröhlich

Vrosorge In herausfordernden Zeiten stehen jene Unternehmen hoch im Kurs, die sich als verlässlicher Arbeitgeber etablieren konnten. Für Arbeitgeber wird es immer schwieriger, gutes Fachpersonal zu finden. Schon die Suche nach motivierten Lehrlingen wird zur Herausforderung. Selbst Arbeitgeber, die einen sicheren Arbeitsplatz, Aufstiegschancen und gute Verdienstmöglichkeiten bieten, stehen am Arbeitsmarkt in harter Konkurrenz zueinander. Was also tun, wenn es darum geht, die besten Köpfe für sein Unternehmen zu gewinnen und langfristig zu binden?

Betriebliche Unfallversicherung

Ein Unfall oder eine Krankheit verändert das Leben – für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Die Arbeitsfähigkeit ist eingeschränkt, das Einkommen sinkt. Zu den gesundheitlichen Problemen kommen bald finanzielle Sorgen hinzu, die Existenz des Arbeitnehmers steht auf dem Spiel. Dem Unternehmer fehlt die Arbeitskraft und Ersatz ist meist nicht auf die Schnelle zur Hand. Und die gesetzliche Unfallversicherung leistet bei direkten Berufs- und Wegunfällen nur eingeschränkt, bei Freizeitunfällen gar nicht. Mit einer betrieblichen Unfallversicherung sichern Sie Ihre Mitarbeitende sowohl nach einem Arbeits- als auch Freizeitunfall finanziell ab. Diese profitieren im Unglücksfall von einer finanziellen Absicherung, hochwertiger Rehabilitation und günstigen Prämien und stehen dem Unternehmen, dank kürzerer Krankenstände durch schnellere Genesung, rascher wieder zur Verfügung.

Vorteile für beide Seiten

Eine vernünftige betriebliche Unfallversicherung ist schon ab 10 Euro im Monat pro Mitarbeiter zu bekommen. Und wenn der Unternehmer es seinen Mitarbeitern ermöglicht, dann sind die Versicherungsprämien für den Mitarbeiter im Rahmen der steuerfreien Zukunftssicherung bis zu einer Höhe von 300 Euro im Jahr, lohnsteuer- und sozialversicherungsfrei. Und eines liegt auf der Hand: Zusätzlichen Sozialleistungen stärken die Bindung der Mitarbeiter zur Firma und fördern das Unternehmensimage nach außen.