Wer wagt, gewinnt

Menschen / 05.01.2022 • 21:58 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Wer wagt, gewinnt

Manchmal lohnt es sich, alles auf eine Karte zu setzen. Was war die mutigste Aktion in Ihrem Leben? Die VN haben nachgefragt.

Wer wagt, gewinnt
Wer wagt, gewinnt
Wer wagt, gewinnt

Vermeintliche Grenzen überwinden

„Mut tut gut, lässt uns vermeintliche Grenzen überwinden,“ meint Lyrikerin Karin Rollinger. Die Autorin des Gedichtbandes „wetterfühlig“ geriet oft in Situationen, in denen sie Mut brauchte. „In Amazonaswäldern suchten mein Mann, ein Freund und ich noch wild lebende Huaorani-Indianer, sogenannte Aucas, auf. Trafen wir auf Menschen, wurde ich als Frau vorgeschickt, um den ersten Kontakt aufzunehmen, denn Frauen bedeuten Frieden. Wie schön wäre es, wenn auch unsere lieben Männer das einsehen würden!“

Mehrere mutige Aktionen

Für Moderator und Entertainer Mike Metelko ist diese Frage gar nicht so leicht zu beantworten. „Täglich stehen wir vor Entscheidungen, die monumental und öfters ganz banal sind,“ meint der Geschäftsführer der „MundHandWerker“ Agentur. „Rückblickend gab es sicherlich mehrere mutige Aktionen, die mein Leben wesentlich bestimmten. Mein Schritt vor fünf Jahren in die Selbstständigkeit, fast jede Live-Moderation und die Adoption meines Sohnes zählen wohl zu den Dingen, bei denen ich meine Ängste überwunden und die mich gestärkt haben.“

Gut bezahlten Job aufgegeben

„Ich erinnere mich noch an den Tag, an dem ich die Entscheidung getroffen habe, meinen gut bezahlten Job in der Schweiz aufzugeben, um mein eigenes Business zu starten,“ so Finanzcoach Verena Saissreiner. „Morgens aufzuwachen und nicht zu wissen, wie viel Geld für den nächsten Monat zur Verfügung steht, war sehr unangenehm. Aber die Passion, Menschen als Finanzberaterin eine bessere Lebensqualität zu verschaffen, war einfach stärker,“ erinnert sich die Gründerin des Feldkircher Soroptimist-Clubs.