Französische Evolution

Motor / 05.07.2019 • 11:08 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Schicker liefern: Renault Trafic und Master bemühen sich äußerlich um französische Eleganz, unter dem Blech sorgen neue Motoren für bessere Performance.werk
Schicker liefern: Renault Trafic und Master bemühen sich äußerlich um französische Eleganz, unter dem Blech sorgen neue Motoren für bessere Performance.werk

Trafic und Master gehen aufgefrischt in die zweite Lebenshälfte.

Renault Sanfte Erneuerung beim Design, aufgewerteter Innenraum, verbesserte Ausstattung und eine gänzlich neue Motorengeneration – so lässt sich das Update des französischen Lieferwagen-Duos Trafic und Master zusammenfassen. Beide erhalten einen massiveren Kühlergrill mit Chrom-Querstreben, der ihnen zugleich ein robusteres und auch dynamischeres Äußeres verleiht. Die Grafik des LED-Tagfahrlichts in den ebenfalls neu gestalteten Scheinwerfern zeigt nun die Renault-typische C-Spange.

Der Master mit 2,8 bis 4,5 Tonnen Gesamtgewicht profitiert innen von einem komplett neu gestalteten Armaturenbrett und hochwertigeren Polsterstoffen. Dazu kommen die letzte Generation des Multimediasystems und eine Smartphone-Ablage mit induktiver Ladefunktion. Für den bei verblechten Laderäumen unnützen Innenspiegel bietet Renault optional Ersatz in Form eines Bildschirms mit Live-Verbindung zu einer hochauflösenden Heckkamera. Unverändert bleibt der Variantenreichtum: Mit drei Radständen, vier Längen, drei Dachhöhen, Plattform mit Einzel- und Doppelkabine, sowie zahlreichen ab Werk angeboten Kommerz-Aufbauten und der Bus-Version schafft es der Master auf über 200 Kombinationsmöglichkeiten.

Die neue Motorengeneration entspricht den letztgültigen Abgasnormen für Pkw und Lkw. Der 2,3 Liter Twinturbo-Diesel mit SCR-Kat wird für die Versionen mit Vorderrad-Antrieb in Leistungsstufen von 135, 150 und 180 PS angeboten, die bisherige Basis-Motorisierung mit 110 PS entfällt. Bei der Plattform-Variante mit Vorderradantrieb und den hinterradgetriebenen Versionen leistet das Aggregat 131, 146 und 163 PS. Die neue Motorengeneration ist deutlich drehfreudiger, linearer im Leistungsaufbau bereits ab niedrigen Drehzahlen, bietet auch mehr Laufruhe und wirkt auch noch mit schwereren Beladungen souveräner. Mehr Freude dürften die Nutzer allerdings mit dem günstigeren Verbrauch haben: Im Schnitt liegt er einen Liter unter dem bisherigen Konsum.

Im Trafic mit bis zu drei Tonnen Gesamtgewicht beschränkt sich die Aufwertung im Innenraum auf einige Dekorleisten, neue Sitzstoffe und ebenfalls die neueste Multimedia-Generation an. Bis auf den Basismotor mit 95 PS stellt Renault die gesamte Baureihe von 1,6- auf 2-Liter Turbodiesel um. Der Zuwachs an Leistung und Drehmoment lässt den Trafic insgesamt deutlich weniger angestrengt wirken. Die 120, 145 und 170 PS-Versionen fahren sich beinahe leichtfüßig und bleiben auch mit Beladung agil, dazu sinkt der Durchschnittsverbrauch im Vergleich zu den vorigen Motorisierungen um etwa 0,6 Liter. Die beiden stärkeren Varianten werden optional auch mit Doppelkupplungsautomatik angeboten. Auch der Trafic ist weiterhin in je zwei Radständen, Längen und Dachhöhen sowie als Plattform-Variante im Programm.

Die neuen Preise für den Master werden demnächst bekannt gegeben, beim Trafic liegt der Einstiegstarif nun bei 23.130 Euro netto, etwa 900 Euro mehr als bisher.

Mehr Kraft und bessere Kraftentfaltung beim Master, mehr Agilität in allen Beladungszuständen beim Trafic.

Schicker liefern: Renault Trafic und Master bemühen sich äußerlich um französische Eleganz, unter dem Blech sorgen neue Motoren für bessere Performance.werk
Schicker liefern: Renault Trafic und Master bemühen sich äußerlich um französische Eleganz, unter dem Blech sorgen neue Motoren für bessere Performance.werk
Etwas frischer Wind auch im Innenraum des Renault Trafic.
Etwas frischer Wind auch im Innenraum des Renault Trafic.
Der Master erhält ein komplett neu gestaltetes Cockpit.
Der Master erhält ein komplett neu gestaltetes Cockpit.

Fakten und Daten

Master 1,6 bis 2 l Diesel mit 135, 150 und 180 PS (bei Frontantrieb) oder 131, 146 und 163 PS (Heckantrieb). Preis: offen

Trafic 1,6 bis 2 l Diesel mit 95, 120, 145 und 170 PS, Vorderradantrieb, 6-Gang-Getriebe; Preis: ab 23.130 Euro netto