Julia Ortner

Kommentar

Julia Ortner

Zusammenhalt, ein Fremdwort

Politik / 23.11.2021 • 08:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit

„I am from Austria“ von Rainhard Fendrich, damit beschallten Wiener Polizeiautos die Stadt zu Beginn des 1. Lockdowns bei ihren täglichen Streifenfahrten um 18 Uhr. Auch für jene von uns, die diese Musikauswahl eher fragwürdig fanden, war es doch ein Moment von Gemeinschaftsgefühl. Nach dem Vorbild Italiens (das damals schon massiv von der Corona-Krise betroffen war) versammelten sich Menschen in ganz Österreich jeden Tag an ihren Fenstern oder auf ihren Balkonen zu Konzerten – musizieren, jodeln, singen, alles war erlaubt. Oder sie klatschten um 18 Uhr gemeinsam für die Helferinnen und Helfer in der Krise, für die Beschäftigten in Gesundheitsberufen, dem Einzelhandel, der Post oder dem öffentlichen Dienst.