Bunte Kleckse im Atlantik

Reise / 15.04.2022 • 10:26 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Bunte Kleckse im Atlantik

Kapverdische Inseln: Sal, Boa Vista & Co. haben sich zum wahren Ferienparadies entwickelt.

Immer mehr Urlauber entdecken das vielseitige kleine Ferienparadies im Atlantik: die Kapverden. Die einen freuen sich über die goldgelben Strände, andere ergründen die Trekkingmöglichkeiten oder die Surfspots der gut sechs Flugstunden von Europa entfernten Inseln vor der afrikanischen Küste. Das Klima schließlich weckt bei jedem Mitteleuropäer Fernweh. An 350 Tagen im Jahr scheint die Sonne –bei Temperaturen zwischen 21 und 30 Grad. Wir stellen die neun bewohnten Kapverdischen Inseln vor, die sich hufeisenförmig aufteilen. Touristisch gilt freilich eine andere Aufteilung: Sal und Boa Vista eifern mit modernen Urlaubsresorts den Kanaren nach. Der Rest ist Abenteuerland.

Sal: Liebling für Windsurfer

Touristischer Mittelpunkt der Kapverden ist die Insel Sal mit ihrem leuchtend gelben Sand. Dass Sal einer der trockensten Plätze der Erde ist, hat sich in Zeiten des Flugtourismus zum echten Vorteil gewandelt. In den vergangenen zehn Jahren wurde aus der ehemaligen Wüsteninsel ein Klein-Fuerteventura mit zahlreichen All-Inclusive-Hotels im Inselsüden.

Die Salinen, die der flachen Sandinsel den Namen gegeben haben, sind mittlerweile stillgelegt. Wer mag, kann in der alten Salzpfanne von Pedra Lume aber weiter ein Bad wie im Toten Meer nehmen. Beliebter sind allerdings wassersportliche Aktivitäten. Taucher und Windsurfer finden hervorragende Surfspots – und bis Juli weht zuverlässig der Passatwind.

Boa Vista: Die Strandschönheit

Badeurlauber, die Sonne, Sand und Meer suchen, sind neben Sal auch auf der anderen touristisch gut erschlossenen Insel Boa Vista richtig aufgehoben. Boa Vista hat die schönsten und längsten Sandstrände der gesamten Inselgruppen vorzuweisen, sie besitzt sogar eine richtige kleine Sandwüste mit Dünen. Auch Boa Vista hat längst den Weg in Richtung Badetourismus eingeschlagen, im Vergleich mit Sal geht es aber noch gemütlich zu. Der hübsche Hauptort Sal Rei besitzt ebenfalls einige gute

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.