Kolumne

Toni Innauer

Beide Seiten der olympischen Medaille

Kontrastierung heißt, sich beiden Seiten zu stellen und gerade daraus den Mut zum Handeln zu gewinnen. Diese Einstellung wird heutzutage – auch in der Sportpsychologie – dem früher immer wieder eingeforderten „positiven Denken“ vorgezogen. Destruktives, negatives Denken ist schon längst als lähmend

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.