Rothosen gastieren beim Vorletzten

Sport / 02.11.2019 • 10:30 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Lucas Bundschuh ist ein sicherer Rückhalt des FC Dornbirn und entscheidend am starken Auftritt in der 2. Liga beteiligt. Gepa
Lucas Bundschuh ist ein sicherer Rückhalt des FC Dornbirn und entscheidend am starken Auftritt in der 2. Liga beteiligt. Gepa

FC Dornbirn will bei den Young Violets Austria Wien weiter ungeschlagen bleiben.

Wien Sechs Spiele in Folge sind die Rothosen unter Trainer Markus Mader nun schon ungeschlagen. Und bei den Young Violets Austria Wien soll der siebte Streich her. Gegen den Vorletzten der Tabelle gilt der FC Dornbirn als Fünftplatzierter zwar als Favorit, doch Mader bremst zu hohe Erwartungen. „Es ist ein harter Brocken, eine harte Nuss. Wir spielen gegen eine junge, gut ausgebildete Profitruppe. Es brauchte eine starke Leistung der gesamten Mannschaft, um in Wien zu punkten“, so der Coach über die Aufgabe in der Bundeshauptstadt. Einen großen sportlichen Anteil am Aufschwung der Messestädter in den letzten Wochen hat sicher Tormann Lucas Bundschuh. Der Rückhalt sieht sich und seine Leistungen aber noch lange nicht am Limit. „Wenn ich mit meinen starken Vorstellungen dem Team und dem Klub weiterhelfen kann, freut es mich. Wenige Gegentreffer zu bekommen, spricht immer für den Tormann, aber dazu gehört auch die starke Defensivleistung meiner Kollegen. Ich bin aber sicher noch nicht am Limit, da geht noch mehr, die Reise ist noch lange nicht zu Ende“, so der gebürtige Kennelbacher, den im Frühjahr eine schwere Knieverletzung zurückgeworfen hatte. Deshalb gilt sein Dank vor allem Trainer Mader und dessen Cotrainer Klaus Stocker, dass sie ihm von Start weg das Vertrauen schenkten. Mit guten Leistungen konnte der 23-Jährige, mit 19 Jahren DFB-Pokalsieger mit dem SC Freiburg, mittlerweile zurückzahlen.

„Eine harte Nuss. Wir spielen gegen eine junge, gut ausgebildete Profitruppe.“

Markus Mader, Trainer FC Dornbirn

Trotz Ausfällen zu Punkten

Neben Kapitän Aaron Kircher (Innenbandzerrung) und Franco Joppi (Bänderriss im Sprunggelenk) ist auch Legionär Madiu Bari (Deltabandeinriss im Knöchel) für die Partie in der Generali-Arena nicht einsatzbereit. Dafür soll Liechtensteins Nationalspieler Andreas Malin den Part als Innenverteidiger in der Startelf übernehmen, und Anes Omerovic rückt ins defensive Mittelfeld vor. Dennoch wollen Kapitän Christoph Domig und Co. nach zuletzt zwei Siegen und vier Remis wieder anschreiben. VN-TK

Fussball, 2. Liga

13. Spieltag

Young Violets Austria Wien – FC Mohren Dornbirn 1913 Samstag

Generali Arena, 14.30 Uhr, SR Gishamer (S)Laola1.tv, live