Altachs neuer Stürmer wartet schon in der Türkei

Sport / 27.01.2022 • 05:00 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Altachs neuer Stürmer wartet schon in der Türkei
Christoph Monschein soll die erhoffte Verstärkung für die Offensive des SCR Altach sein. Der Stürmer steht noch unter Vertrag bei LASK Linz, soll einen Leihvertrag im Rheindorf unterzeichnen.gepa

Der Stürmer soll heute im Trainingslager einen Leihvertrag beim SCR Altach unterschrieben.

Altach, Belek Für Vorarlbergs Bundesligisten SCR Altach startete gestern mit der Reise ins Trainingslager in der Türkei die heiße Phase der Vorbereitungszeit. Der Tabellenletzte der höchsten Liga Österreichs will sich in Belek bei hoffentlich besten Bedingungen den letzten Feinschliff für die noch ausstehenden vier Runden im Grunddurchgang der Saison holen, um dann in den zehn Matches in der Qualifikationsgruppe das große Ziel, den Klassenerhalt, zu bewerkstelligen.

Prominente Ausfälle

Philipp Netzer fehlt dem SCRA aufgrund eines Muskelfaserrisses in der Wade bis Ende Februar.<span class="copyright">gepa</span>
Philipp Netzer fehlt dem SCRA aufgrund eines Muskelfaserrisses in der Wade bis Ende Februar.gepa

Cheftrainer Ludovic Magnin kann vorerst auf 27 Spieler (24 Feldspieler/drei Torleute) zurückgreifen, muss aber auf die Routiniers Philipp Netzer und Christoph Riegler verzichten. Netzer laboriert an einem Muskelfaserriss, wird voraussichtlich bis Ende Februar ausfallen, Riegler hat sich wie berichtet einen Sehnenriss in der Schulter zugezogen. Der Tormann, erst in der Winterpause verpflichtet, wird sich noch im Laufe dieser Woche einer Operation unterziehen. Nach dem Ausfall des bundesligaerprobten Torhüters hat man beim SCR Altach schnell reagiert und AKA U18-Tormann Simon Nesler kurzfristig ins Trainingscamp mitgenommen.

Dennoch will Sportdirektor Werner Grabherr auf dem Transfermarkt bezüglich eines weiteren Goalies aktiv werden. Zudem muss sich Magnin mit Pape Alioune gedulden. Der 23-Jährige befindet sich noch in Behandlung in Vorarlberg, musste wegen Sprunggelenksproblemen den Flug mit der Mannschaft ausfallen lassen. Man erwartet den Innenverteidiger aber am Wochenende im Calista Luxury Resort.

Monschein bereits vor Ort

Einer der schon in der Türkei weilt und gleichzeitig als Neuzugang präsentiert werden soll, ist Christoph Monschein. Der Angreifer von LASK Linz, aktuell im Trainingscamp mit den Linzern in Belek, soll heute bereits zum Team von Magnin stoßen und die erhoffte Verstärkung in der Offensive für das Frühjahr sein.
Der 29-Jährige wechselte erst im Sommer von Austria Wien zu den Oberösterreichern und erzielte in sechs absolvierten Matches einen Treffer. Monschein, dessen Vertrag beim LASK noch bis 2024 läuft, soll eine Leihe bei den Rheindörflern bis zum Sommer unterschreiben.

Geschichte mit Altach

Interessantes Detail: Bereits 2015 bestand großes Interesse des SCRA, den damalig 22-Jährigen ins Ländle zu lotsen. Das Stürmertalent entschied sich aber dafür, beim Regionalligisten Ebreichsdorf zu bleiben, nur um ein halbes Jahr später bei Admira Wacker zu unterschreiben und eine Bundesligakarriere zu starten. Seine wohl besten Leistungen lieferte der Angreifer bei Austria Wien ab. In 144 Spielen traf er 48 Mal ins Schwarze. Das erste Match im Frühjahr im Dress des SCRA wäre für ihn ein Wiedersehen mit der alten Liebe.
Auch bei Testspieler Bakary Nimaga, der mit ins Camp flog, soll sich in den nächsten Tagen eine Vertragsunterzeichnung herauskristallisieren.