Lisa-Marie Berkmann hat beim Szene Openair ihren Traumberuf gefunden

Vorarlberg / 31.07.2019 • 13:00 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Lisa-Marie Berkmann hat beruflich einiges ausprobiert, beim Szene Openair fühlt sich die Dornbirnerin rundum wohl. VN/Paulitsch
Lisa-Marie Berkmann hat beruflich einiges ausprobiert, beim Szene Openair fühlt sich die Dornbirnerin rundum wohl. VN/Paulitsch
Anna-Lena Seeber

Lisa-Marie Berkmann betreut beim Szene Openair die Presse.

Lustenau Lisa-Marie Berkmann kann sich noch gut an ihr erstes Szene Openair erinnern. „Es war eine Schlammpartie“, erzählt sie. Damals war sie als Gast bei dem Festival in Lustenau, dieses Mal ist sie als Pressebeauftragte verantwortlich für Social Media „und für alles, was sonst noch so ansteht“. Darunter versteht sie etwa die Betreuung der App, das Posten auf Facebook und Instagram sowie der Kontakt mit den Pressevertretern.

Beruflich hat die Dornbirnerin bislang einiges ausprobiert. Sie absolvierte eine Lehre als Kunststofftechnikerin. Danach begann sie eine Ausbildung als Orgelbauerin, beendete diese jedoch nicht. Anschließend arbeitete Lisa-Marie Berkmann in verschiedenen Unternehmen, hauptsächlich in der Werkstatt. Als sie im Jahr 2013 für sechs Monate durch die USA und Kanada reiste, beschloss sie: „Ich will nicht zurück in die Werkstatt. Ich mache jetzt etwas Neues.“

Sie schaffte die Studienberechtigungsprüfung und studierte dann an der Pädagogischen Hochschule in Vorarlberg auf Lehramt. Als sie in der Klasse stand und zu unterrichten begann, wurde ihr bewusst, dass auch das nichts für sie ist. Ihre wahre Berufung erkannte sie durch ihre Heirat vor zwei Jahren. Da sie und ihre Partnerin leidenschaftliche Festivalbesucherinnen sind, haben sie ihre Hochzeit wie ein Festival aufgezogen. Während der Hochzeitsplanung stand für sie fest: „Das will ich zu meinem Beruf machen.“ Lisa-Marie Berkmann ließ sich zur Eventmanagerin ausbilden. Letztes Jahr ergatterte sie eine Praktikumsstelle beim Szene Openair. „Und da bin ich picken geblieben,“ sagt sie. „Mit dieser Arbeit habe ich meinen Traumjob gefunden. Bei all meinen anderen Tätigkeiten ist mir immer viel zu schnell langweilig geworden. Das ist hier nicht der Fall, weil kein Tag wie der andere ist.“

Begegnung auf Augenhöhe

Zurzeit dreht sich bei Lisa-Marie Berkmann alles um das Openair am Alten Rhein, das ab Donnerstag zum 30. Mal über die Bühne geht. Für die Aufgaben der Eventmanagerin ist Spaß am Kontakt mit Menschen unabdingbar. „Meine Englischkenntnisse kommen mir auch zugute.“ Nicht nur die Musik macht das Szene Openair für die Pressebeauftragte so besonders, sondern auch das Team: „Es geht bei uns sehr harmonisch zu und wir begegnen uns auf Augenhöhe.“  

Nicht nur beruflich trifft man die 28-Jährige auf Festivals an, sondern auch in ihrer Freizeit. Sieben Veranstaltungen in einem Sommer sind ihr bisheriger persönlicher Rekord. Mit 16 besuchte sie ihr erstes Festival und seitdem gehören diese zu ihrem Pflichtprogramm. Auch wenn sie in den kommenden Tagen arbeiten muss, hofft sie das eine oder andere Konzert mitzuerleben. „Die Musik, die hier gespielt wird, gefällt mir. Ich denke aber, dass für jeden etwas dabei ist. Genau das ist das Schöne am Szene Openair,“ sagt die leidenschaftliche Festivalgängerin mit einem Schmunzeln im Gesicht.

Lisa-Marie Berkmann

ist Pressebeauftragte beim Szene Openair

Geboren: Geboren 3. Juli 1991

Beruf: Eventmanagerin

Wohnort: Dornbirn

Familie: verheiratet

Hobbys: Eishockey, Musik, ehrenamtliche Rettung