Anklage wegen schweren Raubes

Vorarlberg / 20.12.2019 • 14:45 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Justizanstalt Feldkirch: Hier warten die beiden Tatverdächigen des schweren Raubüberfalls auf einen 84-jährigen Pensionistein in Rankweil auf ihren Prozess. VN/GS

Feldkirch In der Strafsache wegen schweren Raubes in Rankweil im Oktober 2019 (die VN berichteten) wird vom Landesgericht Feldkirch mitgeteilt, dass die Anklageschrift eingegangen ist. Sie ist jedoch noch nicht rechtskräftig. Den beiden Angeklagten, einer davon ist noch jugendlich, wird vorgeworfen, sie seien im Oktober 2019 in ein Haus in Rankweil eingebrochen, hätten dort Wertsachen gesucht und dem Hauseigentümer durch Versetzen von Schlägen gegen den Kopf und Fesselung von Armen und Beinen sowie Androhung des Erschießens den Code für einen Safe abgezwungen, dessen Öffnung ihnen jedoch dennoch nicht gelang. Vor allem wegen ihrer vorherigen Versuche, den Tresor mit schwerem Werkzeug zu öffnen. Außerdem wird den Angeklagten noch schwerer gewerbsmäßiger Diebstahl durch Einbruch vorgeworfen Beide Beschuldigten befinden sich derzeit in Untersuchungshaft, ein Hauptverhandlungstermin steht noch nicht fest.