Spatenstich im Weiler Ortszentrum

Vorarlberg / 24.01.2020 • 10:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der offizielle Spatenstich für die neue Dorfmitte wurde in der vergangenen Woche gesetzt. GEMEINDE/FRITZ

Baustart für die neue Dorfmitte.

Weiler „Gut Ding braucht Weile“ – so könnte man das Projekt der Dorfmitte in Weiler zusammenfassen. Nach rund 20-jähriger Verhandlungszeit fand vergangene Woche der lang ersehnte Spatenstich statt.

Fertigstellung Ende 2021

Bürgermeister Dietmar Summer, Christoph Lenz, Helmut Lenz und Philipp Nachbaur von Lenz Wohnbau sowie Architekt Erwin Werle, Statiker Benno Kopf, Jürgen Heel von Dobler Bau und Jörg Mangold von der Metzgerei Mangold starteten symbolisch den Bau der neuen Dorfmitte in Weiler. Bis Ende 2021 wird an dieser Stelle ein Komplex mit rund 1200 Quadratmetern Geschäfts- und etwa 1200 Quadratmetern Wohnfläche sowie einem attraktiven Außenbereich mit entsprechenden Grünflächen und einem Kinderspielplatz entstehen. Die neue Dorfmitte wurde barrierefrei geplant; ein lichtdurchfluteter Innenhof sorgt für Lebensqualität und Freiraum.

Bauträger ist das ortsansässige Unternehmen Lenz Wohnbau – die Gemeinde wird in weiterer Folge aber Flächen erwerben, um der Bevölkerung eine großzügige Arztpraxis zu bieten, die auch dem ungebrochen hohen Zuzug gerecht werden kann. Außerdem laufen derzeit Gespräche, das Gemeindeamt in die neue Dorfmitte umzusiedeln, das Gemeindegebäude zu renovieren und einer alternativen, niederschwelligen Nutzung zuzuführen.

Verkehrsberuhigung

Die Bushaltestelle, die direkt bei der Dorfmitte situiert ist, soll nach Möglichkeit auch während der gesamten Bauphase bestehen bleiben. Dazu ist der Gemeinde die Verkehrsberuhigung rund um die Dorfmitte ein weiteres wichtiges Anliegen. Diesbezüglich finden derzeit Gespräche mit Verkehrsplanern statt, die im Laufe der Bauarbeiten zur Dorfmitte weiter konkretisiert werden sollen. mima