Die neue Dornbirner „Rätscho“ im Endspurt

Vorarlberg / 06.02.2020 • 09:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die neue Rätscho im Endspurt. <span class="copyright">cth</span>
Die neue Rätscho im Endspurt. cth

In Kürze erfolgt die alljährliche Kundmachung der Faschingszeitung „d´Rätscho“.

dornbirn Am 24. Jänner 2020 war offizieller Redaktionsschluss für die diesjährige Faschingszeitung „d’Rätscho“. Die Fertigstellung läuft auf Hochtouren und das Redaktionsteam rund um die acht ehrenamtlichen Mitglieder ist derzeit im Dauereinsatz in Sachen Texten und Zeichnen.

Pünktlich zum Höhepunkt des Faschings wird am Mittwoch, 12. Februar, im Gasthaus Gemsle die traditionelle Fasnatzeitung präsentiert. Dann dürfen sich die Leser auf zahlreiche Hoppalas, spitze Seitenhiebe und Kurioses aus dem Rathaus freuen. „Unsere Redakteure haben gründlich recherchiert und einiges an humorvollen Peinlichkeiten in Erfahrung gebracht“, verrät Redaktionsmitglied Martin Rhomberg, der die Cartoons beisteuert. Die satirische Faschingszeitung wurde 1902 im Dornbirner Stadtteil Sägen als „d’Seagarraetscho“ gegründet und erschien seither – von wenigen Ausnahmen in der Kriegszeit abgesehen – jährlich in der Faschingszeit. Die Zeitschrift ist überparteilich und berichtet über Gehaltvolles, Pikantes, Spitzfindiges und Verbohrtes sowie lustige Begebenheiten von Dornbirner Bürgern und ist für die fünfte Jahreszeit in Dornbirn ein echtes Muss. Die neue „Rätscho“ erscheint am Donnerstag, 13. Februar 2020 und ist in Dornbirn im Handel erhältlich. cth