Und da war noch . . .

Welt / 01.07.2021 • 22:14 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

. . . ein betrunkener Radfahrer, der eine Schlangenlinienfahrt in Obernburg am Main mit seiner Tierliebe begründet hat. “Er sei den reichlich vorhandenen Nacktschnecken auf dem Radweg ausgewichen, um sie nicht zu überfahren”, teilte die Polizei über die Aussage des Mannes mit. Ein Zeuge hatte die Beamten alarmiert, weil der Radler die ganze Fahrbahn benötigte. Ein Atemalkoholtest ergab den Verdacht, dass die Nacktschnecken nicht der einzige Grund für die Fahrweise des Mannes waren. Die Polizisten maßen einen Alkoholwert von 2,56 Promille.