Bühne für die Meistersegler

Wetter / 16.08.2013 • 17:12 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Oliver Böhler freut sich, dass bei den Titelkämpfen der Bodensee als Seglerrevier präsentiert wird. Foto: akp
Oliver Böhler freut sich, dass bei den Titelkämpfen der Bodensee als Seglerrevier präsentiert wird. Foto: akp

Oliver Böhler ist bei den Segel-Meisterschaften dieses Wochenende in Bregenz OK-Chef.

bregenz. (VN-akp) „Das Segeln ist für mich Urlaub“, schwärmt Oliver Böhler. „Ein bis zwei Wochen lang fahre ich mit dem Segelboot und meiner Familie rund um den Bodensee von Hafen zu Hafen, das ist ein Genuss.“ Der Segelsport hat viele Facetten. Es gibt den hochsportlichen Regattasegler, den Einhandsegler, der die Einsamkeit und das Naturerlebnis sucht, den Fahrtensegler auf den Weltmeeren, den Freizeitsegler im Urlaub und den Wenigsegler, der ein Vereinsmensch ist. In den letzten Monaten war Böhler für jene Sportler im Einsatz, die ihr Hobby teilweise zum Beruf gemacht haben.

Noch bis morgen finden in der Bregenzer Bucht beim Yachtclub die Austrian Olympics statt, die internationalen österreichischen Staatsmeisterschaften der olympischen Bootsklassen. Böhler ist als OK-Chef des Sportevents mit über 200 Teilnehmern seit fast einem Jahr mit der Planung beschäftigt. „Die Erstellung der Ausschreibung ist in Zusammenarbeit mit dem österreichischen Segelverband erfolgt. Wichtiges Bindeglied war Wolfgang Mähr vom Yachtclub Bregenz, der Schriftführer beim OeSV ist. Dann haben wir mit der Sponsorensuche begonnen, auch hier durfte ich mich auf Spezialisten im Verein verlassen“, beschreibt der 46-jährige Bregenzer. Es galt, ein ansprechendes Abendprogramm für die Besucher zusammenzustellen und an die 60 Helfer zu organisieren. Die heiße Phase hat vor den Wettfahrten begonnen. „Wir haben unzählige Schlauchboote, Start- und Zielschiffe, Bojen samt Gewichten, Flaggen, Schallsignale, GPS, Kameras und Laptops organisiert. Im Klubgelände mussten wir für die vielen Boote Platz schaffen und zusätzliche Slipanlagen aufbauen“, beschreibt der Software-Entwickler.

Ausgebildeter Wettfahrtleiter

Die Leidenschaft für den Sport hat Böhler bereits als Kind entdeckt, als er im Optimist gesegelt ist. Als Jugendlicher hatte er sich vom Sport etwas entfernt, um dann Mitte Zwanzig wieder als Freizeitsegler einzusteigen. Auf Jolle folgten Soling und ein Kielschiff mit Kühlschrank und viel Platz. „So ist nie ein guter Regattasegler aus mir geworden.“ Dafür ist er oft als Wettfahrtleiter im Einsatz. „Man sagt zwar ‚Nur ein guter Regattasegler ist ein guter Wettfahrtleiter‘. Ich setze aber alles daran, das zu widerlegen. Man ist als Wettfahrtleiter maximal so gut wie seine Helfer und da habe ich im Yachtclub mit Präsident Reinhard Weh an der Spitze großes Glück.“

Das Segeln am Bodensee von Hafen zu Hafen ist für mich Urlaub.

Oliver böhler

Zur Person

Oliver Böhler

Ist als OK-Chef der Segel-Staatsmeisterschaft in Bregenz im Einsatz.

Geboren: 1. Oktober 1966

Wohnort: Bregenz

Familie: verheiratet, 2 Kinder

Sonstiges: ausgebildeter Wettfahrtleiter für Regatten